Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Dokumente des Universitätsarchivs. Foto: Thorsten Unger

Aktenabgabe & Schriftgutverwaltung

Ansprechpartner

Dr. phil. Thorsten Unger

Tel.: +49 541 33162-31
Fax: +49 541 33162-62
Kontakt

Universitätsarchiv
Nds. Landesarchiv
- Standort Osnabrück
Schloßstr. 29
49074 Osnabrück

Öffnungs- und Bestellzeiten

Öffnungszeiten:
Mo. 9-16 Uhr, Di.-Do. 9-18 Uhr, Fr. 9-13 Uhr

Archivalienbestellzeiten:
Di.-Do. 9.30 Uhr, 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr, Fr. 9.30 Uhr und 11 Uhr

Download

Zum Info-Flyer des Universitätsarchivs Osnabrück. Foto: Thorsten Unger

Was wird im Universitätsarchiv archiviert?

Das Universitätsarchiv Osnabrück sammelt und verwahrt historisch und rechtlich bedeutsame Unterlagen der Universität Osnabrück. Es bewertet, übernimmt, erschließt und bewahrt die Unterlagen aus allen Organen, Gremien und Einrichtungen der Universität sowie ihrer direkten Vorgängereinrichtung, der Pädagogischen Hochschule Osnabrück. Zur Ergänzung der amtlichen Bestände bemüht es sich um Vor- und Nachlässe bedeutender Persönlichkeiten aus dem universitären Umfeld. Darüber hinaus dokumentiert es das studentische Leben sowie die studentische Selbstverwaltung.

Wie kommen die Akten ins Archiv?

Nach Ablauf der gesetzlichen und universitären Aufbewahrungsfristen wenden sich die Universitätseinrichtungen und -gremien an das Universitätsarchiv. Dieses entscheidet anhand der Abgabeliste oder einer Besichtigung vor Ort, welche Unterlagen ins Archiv aufgenommen und dauerhaft archiviert werden und welche vernichtet werden dürfen.

Grundlage für die Arbeit des Universitätsarchivs ist das niedersächsische Archivgesetz sowie die Dienstanweisung der Universität Osnabrück. Bei Fragen zum Ablauf einer Aktenabgabe und zu den Aufbewahrungsfristen können Sie sich gerne direkt an uns wenden. Bitte vernichten Sie keine Akten ohne vorherige Rücksprache mit dem Universitätsarchiv.

Die ins Archiv übernommen Akten werden fachgerecht verpackt und in unserem Archivinformationssystem erschlossen. Die archivierten Akten sind in der Regel erst 30 Jahre nach Schließung der Akte für die Forschung zugänglich.

Kann ich die ans Archiv abgegebenen Akten wieder einsehen?

Ja! Akten, die in das Universitätsarchiv übernommen worden sind, werden dort dauerhaft sicher archiviert. Durch die Erschließung in unserem Archivinformationssystem sind die Akten schnell auffindbar.

Die abgebende Stelle kann die Akten zu den Öffnungszeiten im Lesesaal des Nds. Landesarchivs - Standort Osnabrück einsehen. Akten können der abgebenden Stelle auch im Rahmen einer Ausleihe wieder zur Verfügung gestellt werden. Eine Bereitstellung ist in der Regel am Folgetag möglich.

Wie kommen Vor- und Nachlässe sowie Sammlungen ins Archiv?

Da nicht alle Aspekte des universitären Lebens durch die Verwaltungsakten dokumentiert werden können, bemüht sich das Universitätsarchiv auch um Vor- und Nachlässe sowie Sammlungen verschiedenster Art. In solchen Fällen besteht keine gesetzliche Abgabefrist. Unterlagen werden in der Regel im Rahmen einer Schenkung an die Universität in das Universitätsarchiv übernommen.