Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Matrikel. Foto: Thorsten Unger

Unigeschichte entdecken

Ansprechpartner

Dr. phil. Thorsten Unger

Tel.: +49 541 33162-31
Fax: +49 541 33162-62
Kontakt

Universitätsarchiv
Nds. Landesarchiv
- Standort Osnabrück
Schloßstr. 29
49074 Osnabrück

Download

Zum Info-Flyer des Universitätsarchivs Osnabrück. Foto: Thorsten Unger

Universitätsgeschichte 2.0

Wissenswertes und Kurioses aus der Universitätsgeschichte sowie Informationen über die Archivarbeit finden sich auf der Facebook-Seite des Universitätsarchivs.

Die Universität Osnabrück nahm 1974 ihren Lehrbetrieb auf. Dass hier aber auch zuvor schon Lehrer ausgebildet wurden, wissen zumeist nur noch die "älteren Semester". Nur wenig erinnert noch an die ehemalige Adolf-Reichwein-Hochschule, die 1953 von Celle nach Osnabrück verlegt wurde und die Ende der 1960er Jahre in der Pädagogischen Hochschule Niedersachsen, Abteilung Osnabrück aufgegangen ist. In unsererm Blog zur Geschichte der Adolf-Reichwein-Hochschule sammeln wir Historisches und Zeitzeugenberichte zur Vorgängereinrichtung der heutigen Universität. Mitmachen erwünscht!

Das Blog des Historischen Vereins Osnabrück (Verein für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück) befasst sich mit der Geschichte Osnabrücks und der benachbarten Regionen. Es bietet ein Forum für die Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen aus Stadt und Region, für Forschungen von Nachwuchswissenschaftlern und für interessierte Bürger, z.B. in Form von Zeitzeugenberichten. Es bloggen unter anderem Wissenschaftler der Universität Osnabrück und das Universitätsarchiv zur Geschichte der Universität Osnabrück.

Forschung: Themen für studentische Seminar- und Abschlussarbeiten

Im Universitätsarchiv finden sich Quellen zu allen Aspekten der Universitätsgeschichte. Die Quellen können als Grundlage für studentische Seminar- und Abschlussarbeiten genutzt werden. Aufgrund archivrechtlicher Regelungen ist der Zugang zu neueren Dokumenten nur mit Einschränkung möglich, wogegen Akten aus den 1970er und 1980er Jahren bereits gut nutzbar sind. Bei Interesse an der Arbeit zu einem universitätsgeschichtlichen Thema können Sie sich gerne an uns wenden! Themen können u.a. sein (die Liste wird ergänzt):

  • Geschichte der Pädagogischen Hochschule / Adolf-Reichwein-Hochschule Celle/Osnabrück (1945-1973)
  • Gründung und Entwicklung der Universität Osnabrück in den 1970er Jahren
  • Entwicklung einzelner Fachbereiche / Institute
  • Die bauliche Entwicklung der Universität Osnabrück
  • Berufsverbote für Studierende / Dozenten an der Universität Osnabrück in den 1970er Jahren
  • Das Komitee Universitäten für Abrüstung an der Universität Osnabrück (1980er Jahre)

Archivpädagogische Angebote, Lehrveranstaltungen, Fortbildungen

Das Universitätsarchiv bietet in unregelmäßigen Abständen Lehr- und Fortbildungsveranstaltungen (Historische Hilfswissenschaften, Schriftgutverwaltung) sowie Führungen durch das Niedersächsische Landesarchiv – Standort Osnabrück an. Die Veranstaltungen werden über das Fortbildungsangebot bzw. das Veranstaltungsverzeichnis der Universität Osnabrück ausgewiesen.

Individuelle Archivführungen können auch im Rahmen einer Lehrveranstaltung oder für eine Gruppe (bis max. 25 Personen) angeboten werden. Die Führungen dauern in der Regel 90-120 Minuten. Neben einer Einführung in die Aufgaben des Landesarchivs – Standort Osnabrück bzw. des Universitätsarchivs erhalten Sie Einblicke in die Räumlichkeiten (Nutzungsbereich und Magazin) und die Restaurierungswerkstatt. Bei Bedarf können auch ausgewählte Archivalien aus den Beständen des Landesarchivs zum Thema der Lehrveranstaltung gezeigt werden.

Praktika

Im Rahmen eines freiwilligen oder Pflichtpraktikums im Nds. Landesarchiv – Standort Osnabrück besteht auch für Studierende die Möglichkeit einer Mitarbeit bei Aufgaben des Universitätsarchivs. Ihre Praktikumsanfrage senden Sie mit einem tabellarischen Lebenslauf und einem kurzen Motivationsschreiben an Osnabrueck@nla.niedersachsen.de.

Hinweis: Für das Jahr 2018 sind bereits alle Praktikumsplätze belegt!