Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

02. Dezember 18:00 - 20:00Lernen in der Zukunft - Schule im Jahr 2040

Ort: 01/B01, Kolpingstr. 7

Veranstalter: Institut für Erziehungswissenschaft

Kategorie: Ringvorlesungen

Architektur und Pädagogik zusammendenken, Dipl.-Ing. M.Eng. Barbara Pampe (Architektin und Projektleiterin der Montag-Stiftung Jugend und Gesellschaft), Bonn

Ein massiver Sanierungsstau bei Schulgebäuden, ein unerwarteter, dramatischer Bevölkerungszuwachs in den Ballungsräumen mit enormen Steigerungen der Schülerzahlen und dem Bedarf an Neubauten, die flächendeckende Einführung von Ganztagsschulen, die Umsetzung der Inklusionsforderung, die Erfordernisse der Digitalisierung und nicht zuletzt ein grundlegender Wandel im pädagogischen Verständnis von Schule und Unterricht stellen den Schulbau vor große Herausforderungen. Dabei sind es nicht allein der hohe Investitionsrückstand und der immer wieder in den Medien thematisierte Sanierungsbedarf, die den Schulbau in Deutschland belasten, sondern auch ein inhaltlicher Innovationsbedarf. Raumprogramme müssen nicht nur angepasst werden, sondern müssen auf die Unterschiedlichkeit der Schulen und der Standorte eingehen und gleichzeitig eine hohe räumliche Anpassbarkeit für zukünftige pädagogisch-konzeptionelle Entwicklungen zulassen. Die Schule von heute und erst recht die von morgen braucht andere Räume. Planungsprozesse und -inhalte müssen auf die Veränderungen reagieren. KOS.1949.163