Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Zentrum für Promovierende und Postdocs (ZePrOs)

© Universität Osnabrück / Michael Münch

ZePrOs unterstützt als fachübergreifende Einrichtung der Universität Osnabrück Promovierende und Postdoktorand*innen aller Fachrichtungen bei ihrer wissenschaftlichen und überfachlichen Weiterqualifikation. Das ZePrOs bietet fächerübergreifende Seminare zur Stärkung wissenschaftlicher und berufsbezogener Schlüsselkompetenzen sowie Angebote zur beruflichen Orientierung. Im Hinblick auf ihre Karriereplanung werden Nachwuchswissenschaftler*innen bei der Gestaltung universitärer oder außeruniversitärer Karrierewege gezielt unterstützt. Ziel ist es, Promovierende und Postdoktorand*innen für eine erfolgreiche Übernahme von Führungsverantwortung in Wissenschaft und Wirtschaft vorzubereiten. ZePrOs-Flyer

Aktuelles

Female postdocs and junior professors are invited to the workshop “Successful communication in conflicts” on September 30, 2016

We are happy to announce the workshop “Successful communication in conflicts” with Cristine Saxon, Custom Career Coach and Leadership Consultant, Canada. This workshop is specially targeting to female scientists of all disciplines.
Effective communication is the key to turning conflicts into opportunities. In this seminar, you will learn more about the role of values, personality traits and individual preferences in conflicts. You will learn strategies to become more aware of your own values, personality traits and preferences, as well as those of others. Your increased awareness of self and others can then be used to apply communication strategies more effectively to become more assertive, rather than passive or aggressive, and to work through conflicts using clear, authentic communication. Situational role plays will focus on building effective communication strategies for one-on-one conflicts and strategies to improve communication in meetings, creating an environment that reduces the likelihood of conflict occurring.

Further information

If you are interested in the workshop please register via Stud.IP or send an email to zepros@uos.de. Please note that the number of participants is limited to 16 people.

Download

Gute Wissenschaft! 2. Osnabrücker Symposium zur guten wissenschaftlichen Praxis

Die Universität Osnabrück veranstaltete am 10. März 2016 unter Federführung des Zentrums für Promovierende und Postdocs (ZePrOs) zum zweiten Mal ein Symposium zur guten wissenschaftlichen Praxis. Die Veranstaltung bot vielfältige Möglichkeiten zu einem interdisziplinären und fächerbezogenen Austausch über das Thema „Gute Wissenschaft“ sowie über die Frage, wie gute wissenschaftliche Praxis in Studium und Wissenschaft nachhaltig gesichert werden kann.

Einführungsvortrag von Frau PD Dr. Dr. Gerlinde Sponholz: Die Regeln guter wissenschaftlicher Praxis im Forschungsalltag: Konfliktfelder und Fallstricke

Videodokumentation

Service

Verfahrenswege zum Umgang mit Konflikten im Bereich Promotionen an der Universität Osnabrück

Die Qualität des Promotionsprozesses hängt wesentlich von der vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen den betreuenden Hochschullehrer*innen und den Promovierenden ab. In Promotionsbetreuungsverhältnissen kann es zu Konflikten kommen, die den Fortgang der Arbeit an der Dissertation verzögern, den erfolgreichen Abschluss der Promotion gefährden oder auch zum Abbruch des Promotionsvorhabens führen können. Der Senat der Universität Osnabrück hat im August 2013 einen Verfahrensleitfaden zum Umgang mit Konflikten im Bereich Promotionen verabschiedet, der Anlaufstellen bei Konflikten benennt und Verfahren der Konfliktvermittlung aufzeigt.

Weitere Informationen:

Verfahrensleitfaden zum Umgang mit Konflikten im Bereich Promotionen

Anlaufstellen und Ansprechpartner/innen in Konfliktfällen

Universitätsinterne Kooperationspartnerinnen und -partner:

Kommunikationsplattform

Zugang zum ZePrOs-Forum
(nur für ZePrOs-Promovierende)

ZePrOs-Umweltgruppe

Die ZePrOs-Umweltgruppe sucht neue Mitglieder!

Die Umweltgruppe setzt sich aus Nachwuchswissenschaftler*innen unterschiedlicher Disziplinen zusammen. Aktuell besteht die Gruppe aus Promovierenden der Geschichtswissenschaft, der Geographie, der Politologie, der Rechtswissenschaft, der Biodidaktik und der Systemwissenschaft.