Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Umweltsysteme und Ressourcenmanagement - Master of Science

Gegenstand des Faches

Die Lösung heutiger Probleme ist aufgrund zunehmender Komplexität und vor dem Hintergrund globaler Zusammenhänge oft nicht mehr alleine mithilfe wissenschaftlicher Einzeldisziplinen möglich. Vielmehr werden interdisziplinäre Ansätze benötigt, um das vernetzte Zusammenspiel von Einflussfaktoren verstehen und zukünftige Entwicklungen sinnvoll steuern zu können. Der Studiengang "Umweltsysteme und Ressourcenmanagement" bietet gemäß dem Motto "Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile" eine breite Palette von Methoden, um Fragestellungen disziplinübergreifend zu bearbeiten und Lösungswege aufzuzeigen. Das Studienprogramm richtet sich daher nicht nur an Absolventinnen und Absolventen der Angewandten Systemwissenschaft, sondern auch der "klassischen" Studienfächer (siehe Zugangsvoraussetzungen), die über ihren fachlichen Schwerpunkt hinaus Handwerkszeug erwerben möchten, um die Dynamik komplexer Systeme analysieren und regulieren zu können.

Im Mittelpunkt des Studiengangs, der vom Institut für Umweltsystemforschung getragen wird, steht die umweltbezogene Forschung. Hier ergänzen sich natur- und sozialwissenschaftliche Herangehensweisen. Studienschwerpunkte liegen in der Analyse von Umweltsystemen sowie im Management natürlicher Ressourcen.

Fachspezifika in Osnabrück

Das Studium der Umweltsystemwissenschaft ist in Deutschland einmalig in dieser Art. Der interdisziplinäre Ansatz ermöglicht, dass die Studierenden verschiedene wissenschaftliche Sprachen und Denkweisen verstehen, deren Kombination häufig für die Lösung komplexer Probleme gebraucht wird. Die Gelegenheit zu einer frühzeitigen Beteiligung von Studierenden an umweltrelevanten Forschungs- und Entwicklungsprojekten ist eine Besonderheit an der Universität Osnabrück.

Studiengang

Der konsekutive fachwissenschaftliche Masterstudiengang ist als forschungsorientierter Vollzeitstudiengang mit 120 Leistungspunkten konzipiert und wird mit dem Grad "Master of Science" abgeschlossen.

Das Studienfach "Umweltsysteme und Ressourcenmanagement" setzt sich anteilig aus den Disziplinen Systemwissenschaft, Mathematik / Informatik und einem Anwendungsfach zusammen. Als Anwendungsfach kann Biologie, Chemie, Physik, Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften, Geographie / Geoinformatik oder Psychologie gewählt werden. Im Verlauf des Masterstudiums müssen insgesamt 120 Leistungspunkte (LP) erworben werden, die sich je nach Vorbildung unterschiedlich auf Systemwissenschaft, Mathematik/Informatik und ein Anwendungsfach verteilen. Die Verteilung wird durch die Prüfungsordnung geregelt. Hinzu kommen Masterarbeit und Kolloquium. Studierende, die nicht "Angewandte Systemwissenschaft" bzw. "Umweltsystemwissenschaft" als ersten berufsqualifizierenden Abschluss erworben haben, müssen sich systemwissenschaftliche Grundkenntnisse in zwei weiteren Veranstaltungen aneignen. Informationen zu den Inhalten der einzelnen Module und zu den erforderlichen Studienleistungen sind in der Prüfungsordnung zu finden.

Akkreditierung

Der Studiengang wurde von der Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen (AQAS) akkreditiert.

Regelstudienzeit

4 Semester

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienbeginn

Das Studium kann zum Winter- und zum Sommersemester aufgenommen werden.

Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung für das Studium ist eine mit 2,8 oder besser bewertete Bachelorprüfung im Bachelorstudiengang "Angewandte Systemwissenschaft" oder im 2-Fächer-Bachelorstudiengang mit Kernfach "Umweltsystemwissenschaft" bzw. eine vergleichbare Qualifikation in einem einschlägigen Studienfach (z. B. Mathematik, Informatik, Physik, Chemie, Biologie, Geo- und Umweltwissenschaften, Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre, Sozialwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Psychologie o. ä.). Bei der Immatrikulation müssen außerdem Kenntnisse der englischen Sprache und – falls Deutsch nicht Muttersprache ist – der deutschen Sprache nachgewiesen werden. Weitere Informationen finden Sie in der Zugangsordnung.

Zulassungsbeschränkung

Angaben zur Zulassungsbeschränkung entnehmen Sie bitte der Übersicht Zulassungsbeschränkungen.

Bewerbungsschluss

Angaben zum Bewerbungsschluss entnehmen Sie bitte der Übersicht Bewerbungstermine. Für internationale Bewerber gelten zum Teil abweichende Fristen.

Bewerbung

Deutsche Staatsangehörige mit deutschen Zeugnissen (Abitur) bewerben sich direkt bei der Universität Osnabrück. Gleiches gilt für internationale Bewerber mit deutschen Zeugnissen (Bildungsinländer).

Für internationale Bewerber mit ausländischen Zeugnissen gelten zum Teil abweichende Bewerbungskonditionen. Außerdem müssen ausreichende Deutschkenntnisse nachgewiesen werden.

Studienplatzvergabe

Informationen zur Studienplatzvergabe finden Sie in den jeweiligen Zugangsordnungen für die Master-Studiengänge.

Sprachkenntnisse

Wer das Studium im Masterstudiengang "Umweltsysteme und Ressourcenmanagement" aufnehmen möchte, muss bei der Bewerbung für den Masterstudiengang gute Englischkenntnisse nachweisen.

Auslandsstudium

Die Prüfungsordnung schreibt keinen obligatorischen Auslandsaufenthalt vor. Dennoch besteht die Möglichkeit, zum Beispiel im Rahmen von  Austauschprogrammen einen Studienabschnitt an einer ausländischen Partnerhochschule zu verbringen. Ansprechpartner für Fragen zum Studium im Ausland ist das International Office. Während des Semesters werden regelmäßig Informationsveranstaltungen angeboten.

Studienberatung

In der Fachstudienberatung werden konkrete Fragen zu den Studieninhalten beantwortet.

Bei allgemeinen Fragen zur Masterwahl an den Osnabrücker Hochschulen können Sie sich an die Zentrale Studienberatung wenden.

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Die wichtigsten Arbeitsfelder liegen in der akademischen und außeruniversitären Forschung (z. B. Umwelt- und Klimafolgenforschung), im Bereich der Risikoanalyse (z. B. in Versicherungen, Unternehmen, Behörden), der Politikberatung und dem Management im Umweltbereich. Außerdem gab es erfolgreiche Existenzgründungen (IT, Umweltberatung). Rund zehn Prozent der Absolventinnen und Absolventen sind zurzeit im Ausland tätig. Mit dem fachwissenschaftlichen Masterstudiengang erlangt man zusätzlich die Qualifikation für die Wahrnehmung von Führungs- und Leitungsaufgaben in den genannten Berufs- und Tätigkeitsfeldern.

Weitere Studienangebote

Ordnungen

Download Studiengangs-Flyer

Weiterführende Links