Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Informatik - Bachelor of Science

Gegenstand des Faches

Informatik ist die Wissenschaft von der systematischen Informationsverarbeitung mithilfe von Computern. Die Informatik erforscht die grundsätzlichen Verfahrensweisen der Informationsverarbeitung und die allgemeinen Methoden der Anwendung solcher maschineller Verfahren in den verschiedensten Bereichen und versucht, durch Abstraktion und Modellbildung von speziellen Gegebenheiten allgemeine Gesetzmäßigkeiten abzuleiten. Daraus entwickelt sie Standardlösungen für die Anwendung in der Praxis. Sie hilft bei der Verwaltung großer Daten- und Informationsmengen, sie ermöglicht die Steuerung komplexer Produktionsabläufe und Maschinen, sie ist ein wichtiges Hilfsmittel in fast allen Forschungsbereichen und ist selbst Gegenstand der Forschung.

Die Informatik ist sowohl eine Grundlagenwissenschaft als auch eine Ingenieurwissenschaft. Darüber hinaus besitzt sie Aspekte einer Experimentalwissenschaft. Ihre Produkte sind zwar überwiegend abstrakt, haben aber sehr konkrete Anwendungen und Auswirkungen. Ihre Denkweisen dringen in alle anderen Wissenschaften ein, führen zu neuen Modellen und Darstellungsweisen und lassen neuartige Hard- und Softwaresysteme entstehen.

Das Studium der Informatik bietet eine solide Grundausbildung in Praktischer, Technischer und Theoretischer Informatik mit dem Abschluss eines "Bachelor of Science" (B.Sc.).

Fachspezifika in Osnabrück

Der Bachelorstudiengang Informatik an der Universität Osnabrück bietet ein wissenschaftlich fundiertes, grundlagen- und methodenorientiertes und zugleich auch stark praktisches und anwendungsorientiertes Informatikstudium mit einem überdurchschnittlich breit wählbaren Anwendungsbereich. Das Institut für Informatik zeichnet sich durch intensive und individuelle Betreuung aus

Studiengang

Der Bachelorstudiengang Informatik hat einen Umfang von 180 Leistungspunkten und bietet eine solide Grundausbildung in Praktischer, Technischer und Theoretischer Informatik mit dem Abschluss eines "Bachelor of Science" (B.Sc.).

Es wird empfohlen, einmal während des Studiums ein etwa sechswöchiges Industriepraktikum durchzuführen. Hierfür bietet sich die vorlesungsfreie Zeit zwischen dem 3. und 4. oder dem 4. und 5. Semester an.

Akkreditierung

Der Studiengang wurde von der Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen (AQAS) akkreditiert.

Regelstudienzeit

6 Semester

Unterrichtssprache

Deutsch und Englisch

Studienbeginn

Das Studium kann nur zum Wintersemester aufgenommen werden.

Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung für das Studium ist die Allgemeine Hochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife oder eine besondere Hochschulzugangsberechtigung (Studium ohne Abitur).

Zulassungsbeschränkung

Angaben zur Zulassungsbeschränkung entnehmen Sie bitte der Übersicht Zulassungsbeschränkungen.

Bewerbungsschluss

Angaben zum Bewerbungsschluss entnehmen Sie bitte der Übersicht Bewerbungstermine. Für internationale Bewerber gelten zum Teil abweichende Fristen.

Bewerbung

Deutsche Staatsangehörige mit deutschen Zeugnissen (Abitur) bewerben sich direkt bei der Universität Osnabrück. Gleiches gilt für internationale Bewerber mit deutschen Zeugnissen (Bildungsinländer).

Für internationale Bewerber mit ausländischen Zeugnissen gelten zum Teil abweichende Bewerbungskonditionen. Außerdem müssen ausreichende Deutschkenntnisse nachgewiesen werden.

Studienplatzvergabe

In zulassungsbeschränkten Studiengängen erfolgt die Vergabe der Studienplätze zu 20% an die Bewerber mit der längsten Wartezeit und zu 80% nach dem Ergebnis eines hochschuleigenen Auswahlverfahrens. In zulassungsfreien Studiengängen werden alle Studieninteressierten eingeschrieben, die über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügen.

Sprachkenntnisse

Im Verlauf des Studiums sind keine Fremdsprachenkenntnisse nachzuweisen.

Auslandsstudium

Es wird empfohlen, einen Studienabschnitt im Ausland zu verbringen. Hierfür bietet sich das 5. Fachsemester an. Es existieren Kooperationsabkommen mit diversen europäischen und außereuropäischen Partnerhochschulen. Bei Abwahl dieser Option werden zusätzlich die ansonsten für das Auslandssemesterempfohlenen 27 LP aus dem Pflicht- bzw. Wahlpflichtbereich verlangt. Ansprechpartner für Fragen zum Studium im Ausland ist das International Office. Während des Semesters werden regelmäßig Informationsveranstaltungen angeboten. Auslandaufenthalte sind an zahlreichen europäischen und außereuropäischen Universitäten im Rahmen verschiedener Austauschprogramme möglich. Über Einzelheiten informiert das Akademische Auslandsamt.

Studienberatung

Allgemeine Informationen zum Studium, zu den Zugangsvoraussetzungen und zum Studienaufbau erhalten Sie bei der Zentralen Studienberatung.

In der Fachstudienberatung werden konkrete Fragen zu den Studieninhalten beantwortet.

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Informatik ist eine Basis- und Querschnittsdisziplin, die ihre Grundlagen aus der Mathematik und den Ingenieurwissenschaften bezieht und in alle Lebens- und Anwendungsbereiche wirkt. Die Studierenden erwerben fundierte Kenntnisse in Informatik-Schlüsseltechnologien und entwickeln analytische Fähigkeiten zur Lösung komplexer Probleme. Diese Kombination bietet ideale Voraussetzungen für einen anspruchsvollen und krisensicheren Arbeitsplatz - zum Beispiel im Umfeld der stark expandierenden Informations- und Kommunikationsbranche bei Firmen, Banken, Versicherungen, Behörden, in Unternehmen und Unternehmensberatungen sowie Forschungseinrichtungen.

Wer im Anschluss an den Bachelorstudiengang einen fachwissenschaftlichen Masterabschluss erwirbt, erlangt zusätzlich die Qualifikation für die Wahrnehmung von Führungs- und Leitungsfunktionen in vielen Forschungs,- Berufs- und Tätigkeitsfeldern.

Ordnungen