Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Landesstipendium Niedersachsen

Aktuelles

Die Bewerbung für die Landesstipendien zum Wintersemester 2017/18 ist vom 25. September bis zum 31. Oktober 2017 möglich.

Antragstellung

Der Antrag ist an die/den zuständige/n Vizepräsidentin/en für Studium und Lehre zu richten.

Bitte reichen Sie Ihren Antrag im Studierendensekretariat (Neuer Graben 27 (StudiOS), 49074 Osnabrück) ein. 

Foto: Elena Scholz / Universität Osnabrück

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten im WS 2015/16

Ausschreibung des Landesstipendiums Niedersachsen 2017

Die Universität Osnabrück vergibt anlässlich eines vom Land Niedersachsen aufgelegten Stipendienprogramms im Wintersemester 2017/18 bis zu 140 Stipendien in Höhe von 500 Euro (Einmalzahlung). Die Antragsfrist beginnt am 25. September und endet am 31. Oktober 2017.

Die Stipendien werden nach Maßgabe einer Richtlinie der Universität Osnabrück gemäß Paragraph 3 Absatz 1 Satz 1 Nr. 8 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG) auf Grund besonderer Leistungen oder herausgehobener Befähigung, herausragender ehrenamtlicher Tätigkeit sowie zur Förderung der internationalen Zusammenarbeit im Hochschulbereich und des Austauschs zwischen deutschen und ausländischen Hochschulen unter besonderer Berücksichtigung der Belange ausländischer Studierender vergeben.

Quotierung der zu vergebenden Stipendien

  • 10 Prozent an Studierende im ersten Hochschulsemester
  • 75 Prozent an deutsche Studierende ab dem zweiten Hochschulsemester
  • 15 Prozent an ausländische Studierende

Antragsberechtigung

  • Antragsteller/-innen müssen im Wintersemester 2017/18 in einem grundständigen Studiengang (Bachelor, Staatsexamen) oder in einem konsekutiven Masterstudiengang an der Universität Osnabrück mit Abschlussziel immatrikuliert sein.
  • Die Antragsteller/-innen dürfen die Regelstudienzeit mit Beginn des Wintersemesters 2017/18 nicht überschritten haben.
  • Studierende, die bereits anderweitig ein Stipendium aus öffentlichen Mitteln erhalten, sind von der Vergabe ausgeschlossen.

Kriterien zur Vergabe der Stipendien

Die besonderen Leistungen / herausgehobenen Befähigungen werden anhand der innerhalb der letzten zwölf Monate erbrachten Studienleistungen (Leistungsübersicht) nachgewiesen. Daneben wird auch ein absolvierter oder aktuell andauernder Studienaufenthalt im Ausland als besondere Leistung anerkannt. Vorrangig werden daneben die familiäre Bildungssituation (Studierende, die als erste in ihrer Familie ein Studium aufnehmen und deren Eltern über keinen höheren Abschluss als einen Hauptschulabschluss verfügen) sowie fluchtbedingt besonders schwierige Start- und Rahmenbedingungen von Studierenden berücksichtigt. Zudem werden sonstige besondere soziale Umstände, so z.B. bei etwaig angespannter finanzieller Situation kinderreicher Familien, Tätigkeiten in der akademischen bzw. studentischen Selbstverwaltung sowie ehrenamtliches Engagement als Auswahlkriterium herangezogen. Für Erstsemester erfolgt die Vergabe anhand der Abiturnote. Bei ausländischen Studierenden findet bei gleichwertigen Leistungen der Grad der Bedürftigkeit Berücksichtigung.

Bewerbungszeitraum

25. September bis 31. Oktober 2017 (Posteingang im Studierendensekretariat)

Antragsformular

Für die Beantragung ist das Formblatt zu verwenden. Der Antrag ist an die/den zuständige/n Vizepräsidentin/en für Studium und Lehre zu richten und im Studierendensekretariat, Neuer Graben 27 (StudiOS), 49074 Osnabrück, einzureichen.

Vergabe der Stipendien

Die Vergabe erfolgt anhand der vorgenannten Kriterien durch eine zentrale Auswahlkommission. Ein Rechtsanspruch auf Gewährung besteht nicht. Die Auszahlung der Stipendien erfolgt spätestens zum 1. April 2018.

Hinweis für BAföG-Empfängerinnen und -empfänger

Die Bewilligung von Stipendien findet unter Umständen bei der Gewährung von Leistungen nach dem BAföG Anrechnung als Einkommen. Verbindliche Auskunft hierzu kann die BAföG-Abteilung des Studentenwerks Osnabrück geben.