Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Literatur und Kultur in Europa - Master of Arts

Gegenstand des Faches

Das Masterprogramm "Literatur und Kultur in Europa" bietet ein fachübergreifendes, vergleichend angelegtes Studium europäischer Literaturen und Kulturen in historischer Perspektive seit dem 18. Jahrhundert.

Das Studium zielt vor allem auf ausgeprägte Kenntnisse der Ausformung und des Wandels moderner europäischer Literaturen und Kulturen unter der Betonung ihrer interkulturellen Bezüge und Gemeinsamkeiten sowie ihrer wechselseitigen Differenzierung.

Das Profil des Studiengangs ergibt sich im Wesentlichen aus dem wechselseitigen Zusammenhang folgender Einzelaspekte:

  • Der historisch-thematischen Fokussierung auf literatur- und kulturgeschichtliche Gegenstände und Problemfelder im Zusammenhang der Herausbildung und Etablierung moderner europäischer Nationalkulturen und -literaturen seit dem 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart.
  • Der methodisch-theoretischen Fokussierung auf die Integration und gegenseitige Refl exion philologisch-textkritischer und kulturwissenschaftlicher Konzepte und Modelle.
  • Der vergleichend ausgerichteten Untersuchung der Dynamik literarischer und kultureller Austausch- und Distinktionsprozesse innerhalb einer seit dem 18. Jahrhundert sich bildenden gesamt-europäischen Perspektive.
  • Einer ausgeprägten Mehrsprachigkeit, die Ausdrucks- und Argumentationsfähigkeiten in mindestens zwei Sprachen in einen Zusammenhang sprachlich-kultureller Transfer- und Verständigungsprozesse integriert.

Fachspezifika in Osnabrück

Die Besonderheit des Osnabrücker Masterprogramms liegt in der gezielten Integration literatur- und kulturwissenschaftlicher Perspektiven in der Untersuchung des europäischen Kultur- und Sprachraums in seinen Gemeinsamkeiten wie auch seiner Diversität. Dabei werden philologisch-textwissenschaftliche und kulturwissenschaftliche Wissensbestände und Methoden im Rahmen einer kritisch interdisziplinären Reflexion aus der Sicht verschiedener Philologien betrachtet. Das grundlegende Ziel dieser integrativen Fokussierung ist zum einen die Ausbildung eines fachübergreifenden Wissens über die Geschichte der europäischen Literaturen und Kulturen und die vertiefte Ausbildung von Methodenkompetenzen. Zum anderen stehen die Entwicklung einer fundierten und reflektierten interkulturellen Kompetenz sowie die Förderung mehrsprachiger Handlungsfähigkeit durch ein ausgeprägtes Angebot in der Sprachausbildung im Zentrum des Studiengangs.

Studiengang

Der konsekutive fachwissenschaftliche Master-Studiengang ist als forschungsorientierter Vollzeitstudiengang mit 120 Leistungspunkten konzipiert, der mit einer Masterarbeit und dem "Master of Arts" abgeschlossen wird. Der Studiengang bietet die Sprachbereiche Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch in unterschiedlicher Kombination an.

Akkreditierung

Der Studiengang wurde von der Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen (AQAS) akkreditiert.

Regelstudienzeit

4 Semester

Unterrichtssprache

Unterrichtssprachen sind alle am Fachbereich vertretenen Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch, in unterschiedlicher Kombination, je nach Spezialisierung.

Studienbeginn

Das Studium kann zum Winter- und zum Sommersemester aufgenommen werden.

Zugangsvoraussetzungen

Qualifizierter Bachelor-Abschluss (Mindestnote 2,5) in Anglistik, Germanistik, Romanistik oder in einer anderen modernen Philo­logie oder in einem anderen fachlich eng verwandten Studiengang mit einem dies­bezüg­li­chen fachwissenschaftlichen Anteil im Umfang von mindestens 63 Leistungs­punkten. Weitere Informationen finden Sie in der Zugangs­ordnung.

Zulassungsbeschränkung

Angaben zur Zulassungsbeschränkung entnehmen Sie bitte der Übersicht Zulassungsbeschränkungen.

Bewerbungsschluss

Angaben zum Bewerbungsschluss entnehmen Sie bitte der Übersicht Bewerbungstermine. Für internationale Bewerber gelten zum Teil abweichende Fristen.

Bewerbung

Deutsche Staatsangehörige mit deutschen Zeugnissen (Abitur) bewerben sich direkt über das Online-Portal bei der Universität Osnabrück. Gleiches gilt für internationale Bewerber mit deutschen Zeugnissen (Bildungsinländer).

Für internationale Bewerber mit ausländischen Zeugnissen gelten zum Teil abweichende Bewerbungskonditionen. Außerdem müssen ausreichende Deutschkenntnisse nachgewiesen werden.

Studienplatzvergabe

Informationen zur Studienplatzvergabe finden Sie in den jeweiligen Zugangsordnungen für die Master-Studiengänge.

Sprachkenntnisse

Für die Zulassung müssen Kenntnisse zweier moderner Fremdsprachen, in der Regel Englisch oder eine romanische Sprache (Französisch, Italienisch oder Spanisch) auf dem Sprachniveau B2 für die erste und B1 für die weitere Fremdsprache nach dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen (GERR) nachgewiesen werden. Im Laufe des Studiums sind weitere Kenntnisse in zwei der vier genannten Sprachen zu erwerben.

Auslandsstudium

Im Laufe des Studiums (ggf. auch schon aus dem BA-Studium) ist ein mindestens dreimonatiger studienrelevanter Auslandsaufenthalt in einem Land einer der Schwerpunktsprachen nachzuweisen. Über Möglichkeiten zum Auslandsaufenthalt informiert das International Office.

Seit dem Wintersemester 2015/16 besteht im Masterstudiengang "Literatur und Kultur in Europa" ein "Integriertes Studienprogramm", das es Studierenden erlaubt, einen Teil ihres Studiums an der Universität Federico II in Neapel zu absolvieren. Im Rahmen dieses „Joint- Degree-Programms“ können sich Studierende des Osnabrücker Masterstudiengangs für ein oder zwei Semester in den dortigen Masterstudiengang "Lingue e Letterature Moderne Europee" einschreiben und Prüfungsleistungen im Umfang von mindestens 26 bis maximal 46 ECTS-Punkten in den Modulen X-LKE-1, X-LKE-2/3/4 und X-LKE-6 erbringen. Eine Spezialisierung in italienischer Literatur- und Kulturwissenschaft ist keine Voraussetzung. Die notwendigen Sprachkenntnisse (Italienisch B2) können im Rahmen des Studiums erworben werden.

Mehr Informationen zu dem Programm erteilt Prof. Dr. phil Andrea Grewe

Studienberatung

In der Fachstudienberatung werden konkrete Fragen zu den Studieninhalten beantwortet.

Bei allgemeinen Fragen zur Masterwahl an den Osnabrücker Hochschulen können Sie sich an die Zentrale Studienberatung wenden.

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs qualifizieren sich für spätere Arbeitsfelder in der universitären und außeruniversitären Forschung. Darüber hinaus qualifizieren sie sich für Tätigkeitsfelder, in denen eine
ausgezeichnete literatur- und kulturwissenschaftliche Ausbildung, gepaart mit erweiterten Fremdsprachenkenntnissen und hoher interkultureller Kompetenz, gebraucht werden. Infrage kommen etwa die Berufsfelder Bildung, insbesondere auch Erwachsenenbildung und die Arbeit in internationalen Organisationen, Unternehmensberatung und Öffentlichkeitsarbeit, Tourismus, Übersetzung, Redaktion, Recherche und Dokumentation,Verwaltung und Politik sowie Medien, Verlage und Kulturmanagement.

Ordnungen

Download Studiengangs-Flyer