Hauptinhalt

Topinformationen

Chemie - 2-Fächer-Bachelor

Utensilien in der Chemie

Fakten

Regelstudienzeit:
6 Semester
Unterrichtssprache:
Deutsch
Studienbeginn:
Wintersemester
Abschluss:
Bachelor of Science ( B.Sc. )

Was kennzeichnet den Studiengang?

Das Studienfach Chemie kann im Rahmen des 2-Fächer-Bachelor-Studiengangs als Hauptfach, Kernfach oder Nebenfach jeweils mit den Qualifikationszielen: Lehramt an Gymnasien, Fachspezifischer Master oder Berufseinstieg studiert werden. Es ist in allen Fällen mit einem weiteren Fach zu kombinieren.

Als Chemie-Studierende erhalten Sie eine breite Ausbildung in den chemischen Kernfächern anorganische, organische und physikalische Chemie, die Sie gezielt auf weiterführende Vorlesungen und Studienprojekte Ihres angestrebten Qualifikationszieles vorbereiten. Mit fünf Fachprofessuren und einer Didaktikprofessur ist die Chemie überschaubar mit einer angenehm familiären Arbeitsatmosphäre.

In der Ausprägung 2FB-Chemie-Nanosciences führt er Sie direkt zum Masterstudiengang Nanosciences – Materials, Molecules and Cells und der Möglichkeit daran anschließend ein Promotionsstudium aufzunehmen.

Was kann ich mit diesem Studienabschluss werden?

Neben den klassischen Tätigkeitsfeldern bieten sich für Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen Beschäftigungsmöglichkeiten im wissenschaftlichen Journalismus, im wissenschaftlichen Verlagswesen oder im Bereich Public Relations.

Mit dem an die Bachelorausbildung in Chemie anschließenden Masterstudien­gang Nanosciences – Materials, Molecules and Cells können in der Industrie, in Dienstleistungsunternehmen, in der akademischen Forschung und im öffentlichen Dienst Aufgaben in Forschung und Entwicklung, Produktion, Materialprüfung, Vertrieb, Beratung und im Patentwesen übernommen werden, die mit neuen, verbesserten Materialien in Zusammenhang stehen.

Wer das Studium mit dem Masterstudiengang Lehramt an Gymnasien fortsetzt, qualifiziert sich für eine Tätigkeit als Lehrerin oder Lehrer am Gymnasium.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Ordnungen zum Studiengang

Welche Zugangsvoraussetzungen gibt es?

Zugangsvoraussetzung für das Studium ist die Allgemeine Hochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife oder eine besondere Hochschulzugangsberechtigung (Studium ohne Abitur).

Wie bewerbe ich mich?

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Zulassungsbeschränkungen und Bewerbungsfristen für diesen Studiengang.

Deutsche Staatsangehörige mit deutschen Zeugnissen (Abitur) bewerben sich direkt über das Online-Portal bei der Universität Osnabrück. Gleiches gilt für internationale Bewerber mit deutschen Zeugnissen (Bildungsinländer).

Für internationale Bewerber mit ausländischen Zeugnissen gelten zum Teil abweichende Bewerbungskonditionen. Außerdem müssen ausreichende Deutschkenntnisse nachgewiesen werden.

Ist ein Auslandsstudium vorgesehen?

Die Prüfungsordnung schreibt keinen obligatorischen Auslandsaufenthalt vor. Dennoch sind Auslandsaufenthalte im Rahmen verschiedener Austauschprogramme möglich. Über Einzelheiten informiert das International Office.

Welches Masterstudium kann ich anschließen?

Wie kann ich mich sonst noch informieren?

Studienberatung

Allgemeine Informationen zum Studium, zu den Zugangsvoraussetzungen und zum Studienaufbau erhalten Sie bei der Zentralen Studienberatung.

In der Fachstudienberatung werden konkrete Fragen zu den Studieninhalten beantwortet.

Weiterführende Links

Qualitätssicherung

Der Studiengang ist durch die Stiftung Akkreditierungsrat akkreditiert.