Uni OS Logo

Hauptinhalt

Topinformationen

Zehn neue Schulungsleitungen für studentische Tutoren

Feierliche Zertifikatsübergabe für besonderes Engagement an der Uni Osnabrück

Freuen sich über das erfolgreiche Programm: Franziska Zoller, Dennis Altenhoff, Leonie Hofhaus, Hendrik Langebrake, Leonie Birk, Nina Faust (KoPro), Svenja Gödecke, Julius Schöning, Johan von Behren, Tanja Gleisberg (KoPro), Frank Ehninger (KoPro) und Simon Peuker (v.l.). Foto: Elena Scholz

© Universität Osnabrück / Elena Scholz

Freuen sich über das erfolgreiche Multiplikatorenprogramm: Franziska Zoller, Dennis Altenhoff, Leonie Hofhaus, Hendrik Langebrake, Leonie Birk, Nina Faust (KoPro), Svenja Gödecke, Julius Schöning, Johan von Behren, Tanja Gleisberg (KoPro), Frank Ehninger (KoPro) und Simon Peuker (v.l.).

In zahlreichen Studienfächern der Uni Osnabrück leisten studentische Tutoren einen wichtigen Beitrag in puncto Didaktik: In Seminaren, Praktika und Co. begleiten und unterstützen sie Kommilitonen jüngerer Semester beim Lernen. Die dafür nötigen Kompetenzen vermitteln ihnen Lehrende und bereits erfahrene Tutoren, die als so genannte Multiplikatoren wirken. Eine wichtige Schnittstelle, für die es an der Universität Osnabrück regelmäßig ein spezielles Qualifizierungsprogramm gibt. Jetzt nahmen daran erneut zehn zukünftige Schulungsleitungen teil – und erhielten am Dienstag, 4. April, im Rahmen einer Feierstunde von der Koordinationsstelle Professionalisierungsbereich (KoPro) ihre Zertifikate für die erfolgreiche Teilnahme sowie für ihr besondere Engagement in Studium und Lehre.

Zertifikatsübergabe: Tanja Gleisberg (KoPro) und Julius Schöning.

Die hochschuldidaktische Weiterbildung für Lehrende und erfahrene Tutoren dient bereits seit Jahren erfolgreich zur Unterstützung der Tutorienarbeit in den Fächern. Die KoPro konzipiert dafür fachspezifische Tutorenschulungen und führt diese auch praktisch durch. Darin geht es nicht nur um die didaktische Kompetenzentwicklung der Teilnehmer, sondern auch um die gemeinsame Reflexion und den Austausch zum Thema Lehre. „In den Fächern soll in diesem Bereich ein möglichst langfristiger Kompetenzaufbau angestrebt werden. Dahinter steckt auch, dass immer mehr Angehörige unserer Hochschule sich über Fragen zum Thema ‚Lehre‘ austauschen“, so die Organisatoren bei der KoPro. Nicht zuletzt deswegen ist die Stärkung der Anerkennung für die Multiplikatoren in ihren Fächern ein zentrales Anliegen der KoPro und des Vizepräsidenten für Studium und Lehre.

Hinweis

Die Teilnahme am Multiplikatorenprogramm ist anrechenbar im Rahmen des hochschuldidaktischen Gesamt-Zertifikates. 

Sehr gute Evaluationsberichte aus den vergangenen Jahren und die Erfahrungswerte in den Fächern zeigten, dass die Qualifizierungsmaßnahmen überaus sinnvoll und effektiv seien, berichten die KoPro-Verantwortlichen. Allein im vergangenen Jahr seien rund 160 Tutorinnen und Tutoren in zehn verschiedenen Fächern durch Multiplikatoren geschult worden - ein wichtiger Beitrag zur Qualitätsentwicklung der Lehre. Zudem gibt es ein fächerübergreifendes Schulungsangebot für Tutoren, die die neuen Studierenden in der Einführungswoche an der Uni Osnabrück begleiten. Diese positive Entwicklung soll in der Zukunft weiter fortgeführt werden.

Am 3./4. August 2017 startet das Programm erneut. Alle interessierten Lehrenden und erfahrenen Tutorinnen sind zu einem kurzen persönlichen Informationsgespräch herzlich eingeladen und können sich über tutoren@uos.de melden.

Mehr Informationen zum Programm