Uni OS Logo

Hauptinhalt

Topinformationen

Arbeiten während des Studiums in Deutschland

Erlaubte Arbeitsstunden

Weitere Informationen

Informationen des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) zur Erwerbstätigkeit

Ausländische Studierende, die aus Ländern außerhalb der Europäischen Union (EU) sowie des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) kommen und eine Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken besitzen, dürfen in der Regel 120 ganze oder 240 halbe Arbeitstage pro Kalenderjahr arbeiten, ohne dass eine Zustimmung der Ausländerbehörde notwendig ist.

Neben den 120 zustimmungsfreien Tagen kann eine Tätigkeit als wissenschaftliche und studentische Hilfskraft zustimmungsfrei und ohne zeitliche Begrenzung ausgeübt werden.

Bitte beachten Sie: Praktika (bezahlt und unbezahlt) gelten nur als zustimmungsfrei, wenn es sich um Pflichtpraktika, die vorgeschriebener Bestandteil des Studiums sind, handelt.

Detaillierte Informationen zu diesem Thema erhalten Sie im Infoblatt des DAAD, das Sie im Infokasten auf dieser Internetseite finden.

Studierende aus EU/EWR-Ländern können im gleichen Umfang arbeiten wie deutsche Studierende, und zwar bis zu 20 Stunden pro Woche. Sie können sich auch selbstständig machen.

Jobsuche

Zahlreiche Jobs für Studierende werden online über das Schwarze Brett der Uni angeboten.

Nützliche Hinweise zur Stellensuche und Bewerbung bieten der Career Service  der Universität Osnabrück sowie die Jobbörse  der Bundesagentur für Arbeit.

 

Arbeiten in Deutschland nach dem Studium

Nach erfolgreichem Abschluss ihres Studiums in Deutschland haben nicht-EU-Studierende die Möglichkeit, eine Aufenthaltserlaubnis zur Suche nach einem Arbeitsplatz, der ihrem Studienabschluss angemessen ist, zu beantragen. Diese Aufenthaltserlaubnis kann für bis zu eineinhalb Jahre ausgestellt werden.

Weitere Informationen

Teilnehmer der International summer school "Biomembranes and Cellular Microcompartments" im Labor

© Universität Osnabrück / Uwe Lewandowski

Internationals
Welcome!

Haben Sie als internationale*r Studierende*r der UOS Fragen zur Jobsuche und Bewerbung in Deutschland und möchten mehr über den regionalen Arbeitsmarkt erfahren?

Dann sind Sie bei uns genau richtig!

 career4internationals@uos.de

Projekt Study and Stay @OS

Im Rahmen des durch den DAAD geförderten Projekts Study and Stay @OS haben wir und zum Ziel gesetzt, ausländische Absolvent*innen der Universität Osnabrück bei dem Übergang in den regionalen Arbeitsmarkt zu unterstützen.

Auf der Grundlage von Befragungen von regionalen Arbeitgeber*innen, Expert*innen sowie ausländischen Studierenden und Absolvent*innen werden wir gezielt bedarfsgerechte Angebote und Maßnahmen entwickeln:
Eine neue Informationsplattform, die sich zurzeit im Aufbau befindet, wird Erwartungen und Bedarfe aufseiten der Absolvent*innen und Arbeitgeber*innen aufzeigen sowie Potenziale und Best Practice vermitteln. Bedarfsorientiert ergänzen Beratung sowie Veranstaltungen für die Studierenden in Kooperation mit regionalen Unternehmensvertreter*innen und Multiplikator*innen, wie dem Sprachenzentrum und der Agentur für Arbeit sowie der Wirtschaftsförderung Osnabrück und der WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land das Angebot, vermitteln Kompetenzen und Wissen über den deutschen Arbeitsmarkt und erleichtern so den Berufseinstieg.

Die ausländischen Absolvent*innen der Universität Osnabrück zeichnen sich durch Mehrsprachigkeit, interkulturelle Kompetenz und Vernetzung sowie ihre Selbstständigkeit und Motivation aus und bieten den Unternehmen in unserer Region einen weiteren Weg, dem Fachkräftemangel zu begegnen und nachhaltig die Weichen für die Zukunft stellen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann wenden Sie sich gern an unsere Projektmitarbeiterinnen:

Bianca Schulz und Franziska Werner

Tel.: +49 541 969 -4138 oder -4601
E-Mail: career4internationals@uos.de

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!