Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Sprache in Europa / Language in Europe – Master of Arts

Fakten

Regelstudienzeit:
4 Semester
Unterrichtssprache:
Deutsch und Englisch
(Wahlveranstaltungen auch Französisch, Spanisch und Italienisch)
Studienbeginn:
Winter- oder Sommersemester
Abschluss:
Master of Arts (M.A.)

Was kennzeichnet den Studiengang?

Völkerverständigung und erfolgreiche soziale Integration werden entscheidend durch sprachliche Faktoren bedingt. Dabei ist Sprache nicht nur gemeinsames Mittel der Interaktion, sondern auch wichtiges identitätsstiftendes Charakteristikum.

Schwerpunkte des Studiums sind Migration und Integration in Europa sowie Sprache und Kognition.
Das Studium konzentriert sich auf den europäischen Sprach- und Kulturraum, ermöglicht jedoch auch die Beschäftigung mit bestimmten außereuropäischen Sprach- und Kulturräumen. Im Hinblick auf die beabsichtigte Einbeziehung von Migrantensprachen ist daher auch die Beschäftigung mit einer potenziellen Kontaktsprache vorgesehen, die am Sprachenzentrum erworben oder optimiert werden kann.

Der konsekutive fachwissenschaftliche Masterstudiengang ist als forschungsorientierter Vollzeitstudiengang mit 120 Leistungspunkten konzipiert und wird mit einer Masterarbeit und dem Grad "Master of Arts" abgeschlossen.

Was kann ich mit diesem Studienabschluss werden?

Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs "Sprache in Europa" qualifizieren sich für spätere Arbeitsfelder in der universitären und außeruniversitären Forschung.  Durch ihre sprachwissenschaftliche Ausbildung gepaart mit Sprach- und Kulturkenntnissen sind sie zudem bestens geeignet für die Berufsfelder Bildung, insbesondere auch Erwachsenenbildung, Kommunikation, Übersetzung, Redaktion, Recherche und Dokumentation, Verwaltung und Politik sowie Bereiche aus Kunst und Kultur. Einsatzmöglichkeiten finden sich insbesondere auch in der Entwicklung und Durchführung von Integrationsprogrammen.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Ordnungen zum Studiengang

Welche Zugangsvoraussetzungen gibt es?

Die Zugangsvoraussetzungen für das Studium sind ein Bachelorabschluss in Allgemeiner Sprachwissenschaft, Anglistik, Germanistik, Kognitionswissenschaft, Latinistik, Romanistik oder in einer anderen Philologie oder in einem anderen fachlich eng verwandten Studiengang mit einem fachwissenschaftlichen Anteil von mindestens 70 Leistungspunkten. Zudem müssen Kenntnisse des Englischen und einer weiteren Fremdsprache nachgewiesen werden. Weitere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen finden Sie in der Zugangsordnung.

Wie bewerbe ich mich?

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Zulassungsbeschränkungen und Bewerbungsfristen für diesen Studiengang.

Deutsche Staatsangehörige mit deutschen Zeugnissen bewerben sich direkt über das Online-Portal. Gleiches gilt für internationale Bewerber mit deutschen Zeugnissen (Bildungsinländer).

Für internationale Bewerber mit ausländischen Zeugnissen gelten zum Teil abweichende Bewerbungskonditionen. Außerdem müssen ausreichende Deutschkenntnisse nachgewiesen werden.

Ist ein Auslandsstudium vorgesehen?

Die Prüfungsordnung schreibt keinen obligatorischen Auslandsaufenthalt vor. Auslandaufenthalte sind jedoch an zahlreichen europäischen und außereuropäischen Universitäten im Rahmen verschiedener Austauschprogramme  möglich. Über Einzelheiten informiert das International Office.

Wie kann ich mich sonst noch informieren?

Studienberatung

Allgemeine Informationen zum Studium, zu den Zugangsvoraussetzungen und zum Studienaufbau erhalten Sie bei der Zentralen Studienberatung.

In der Fachstudienberatung werden konkrete Fragen zu den Studieninhalten beantwortet.

Weitere Studienangebote

Weiterführende Links