Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Personendetails

Urkunden, Akten, Siegel und Karten - Historische Hilfswissenschaften in der Praxis. Eine Einführung anhand von Originalen in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Landesarchiv/Standort Osnabrück

2.235

Dozenten

Beschreibung

Theoretisches Wissen und praktische Fertigkeiten in den Historischen Hilfswissenschaften sind für das selbständige Erschließen von Schrift- und Sachquellen im Geschichtsstudium unerlässlich und gehören somit zum selbstverständlichen „Werkzeug des Historikers“ (Ahasver von Brandt). Im Rahmen der Übung werden die im Proseminar erworbenen Kenntnisse in den verschiedenen Teilgebieten der Historischen Hilfswissenschaften (u.a. Diplomatik, Paläographie, Sphragistik oder Historische Kartographie) zunächst vertieft und danach anhand von Originalquellen im Niedersächsischen Landesarchiv / Standort Osnabrück praktisch eingeübt. Dabei sollen sowohl Quellen des Mittelalters wie auch der Frühen Neuzeit in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Archivs gemeinsam besprochen und erschlossen werden, um die verschiedenen Theorien und Methoden der einzelnen Hilfswissenschaften anschaulich darzustellen.
Für den erfolgreichen Abschluss der Übung werden die regelmäßige und aktive Teilnahme sowie die Lösung verschiedener Aufgaben während der Veranstaltung und das Bestehen des Abschlusstests vorausgesetzt.
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

Weitere Angaben

Ort: (Nds. Staatsarchiv, Schloßstraße 29)
Zeiten: Di. 10:00 - 12:00 (wöchentlich)
Erster Termin: Di , 24.10.2017 10:00 - 12:00, Ort: (Nds. Staatsarchiv, Schloßstraße 29)
Veranstaltungsart: Übung (Offizielle Lehrveranstaltungen)

Studienbereiche

  • Veranstaltungen > Geschichte > Übungen
  • Veranstaltungen > Europäische Studien > Bachelor-Studiengang > Nebenfach Geschichte der frühen Neuzeit und Neueste Geschichte > Geschichte der frühen Neuzeit

Zurück zu Suchmaske