Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Zentrum für Promovierende und Postdocs (ZePrOs)

English version

© Universität Osnabrück / Michael Münch

Das ZePrOs unterstützt als fachübergreifende Einrichtung der Universität Osnabrück Promovierende und Postdoktorand*innen aller Fachrichtungen bei ihrer wissenschaftlichen und überfachlichen Weiterqualifikation. Das ZePrOs bietet fächerübergreifende Seminare zur Stärkung wissenschaftlicher und berufsbezogener Schlüsselkompetenzen sowie Angebote zur beruflichen Orientierung. Im Hinblick auf ihre Karriereplanung werden Nachwuchswissenschaftler*innen bei der Gestaltung universitärer oder außeruniversitärer Karrierewege gezielt unterstützt. Ziel ist es, Promovierende und Postdoktorand*innen für eine erfolgreiche Übernahme von Führungsverantwortung in Wissenschaft und Wirtschaft vorzubereiten. ZePrOs-Flyer

Aktuelles

„Karrierewege nach der Promotion/ Qualifizierung in der Postdoc-Phase“ am 13. Dezember 2017/ “After the doctorate: career paths and qualification options for postdocs” on December 13, 2017

Die Postdoc-Phase in der sich Nachwuchswissenschaftler*innen für eine spätere wissenschaftliche Leitungsposition qualifizieren, ist in Deutschland durch unterschiedliche Qualifizierungsmodelle gekennzeichnet. Im Rahmen der Veranstaltung werden die Qualifizierungsmodelle der Postdoc-Phase vorgestellt. Hierbei werden insbesondere die mit Blick auf die Karriereentwicklung und -planung relevanten Aspekte in den Blick genommen. Der Vortrag informiert zudem über die Unterstützungsangebote der Universität Osnabrück für Postdocs in Bezug auf ihre individuelle Karriereentwicklung.

The post-doctoral period is a further academic qualification phase. The whole postdoc phase is characterized by an increase in responsibilities and duties. The event focuses on the different qualification models for the postdoc phase and aspects relevant to career development. In addition, the participants get an over-view of the support offers for postdocs at Osnabrück University

Mehr lesen/More information

“Presenting and discussing research in English” on December 15, 2017

Are you nervous about presenting your work in English? Do you find it daunting to run a question and answer session following a presentation as a non-native speaker of English? This hands-on workshop offers doctoral candidates from all faculties the opportunity to gain confidence in presenting and discussing their work in English in academic and professional contexts.

More information

„Using small talk effectively in academic and professional settings” on January 12, 2018

Small talk plays a very important role in social interaction.  However, how do you start a sensible conversation at a conference dinner? How can you illustrate your social competence in a job interview? How can you use language to build and maintain good relationships with the members of your research group or your fellow employees? These and other related questions will be addressed in the workshop which offers participants the opportunity to develop confidence in using small talk in academic and professional settings.

More information

„Wege in die Promotion“ am 17. Januar 2018

Die Entscheidung über die Aufnahme einer Promotion wirft eine Vielzahl von Fragen auf: Ist eine Promotion das Richtige für mich? Welche Möglichkeiten der Promotion gibt es? Wie kann ich eine Promotion finanzieren? Welche Faktoren sind für einen guten Einstieg in die Promotion und einen erfolgreichen Abschluss wichtig?
Die Veranstaltung bietet den Promotionsinteressierten einen Überblick über Angebote der Universität Osnabrück, die sie bei der Entscheidungsfindung, beim Einstieg in eine Promotion und bei der Gestaltung der Promotionsphase unterstützen.

Mehr lesen

Wine & Discussion Vol. 9: „Perspektive Selbstständigkeit? Existenzgründung nach der Promotion” am 23. Januar 2018

 In der Reihe „Wine & Discussion“ veranstaltet das ZePrOs einen offenen Diskussionsabend zum Thema „Perspektive Selbständigkeit“ zu dem Promovierende und Postdocs herzlich eingeladen sind. Im Rahmen der Veranstaltung werden verschiedene Start-ups vorgestellt. Zusammen mit Gründungs-Experten und jungen Unternehmer*innen werden Wege in die Selbständigkeit, mögliche Widerstände und Unterstützungsmöglichkeiten für Gründer*innen näher beleuchtet.

Mehr lesen

Das Mentoring-Programm für Doktorandinnen geht in die vierte Runde. Jetzt bewerben!

Das Programm startet im Juni 2018 und richtet sich an Doktorandinnen aller Fachbereiche - unabhängig vom Stand Ihrer Promotion. Bewerbungen sind bis zum 11. Januar möglich.

Mit der Teilnahme an dem Mentoring-Programm erhalten Sie eine individuelle Unterstützung bei Ihrer weiteren Karriereplanung und -entwicklung innerhalb und außerhalb der Wissenschaft. So bietet das Programm eine individuelle Unterstützung für das Erreichen von Karrierezielen in Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung, Verbänden und Wissenschaftsmanagement. Im Rahmen des einjährigen Programms erweitern Sie Ihre karriererelevanten Kompetenzen, bauen ihre individuellen und interdisziplinären Netzwerke aus und schärfen ihr Führungs- und Wissenschaftsprofil. Wenden Sie sich bei Fragen zum Programm gerne an die Projektleitung.

Weitere Informationen zu den Mentoring-Programmen, zur Teilnahme und zum Programmablauf finden Sie auf den Webistes der Mentoring-Programme für Nachwuchswissenschftlerinnen.

Download

"Karriere konkret"

Mit dem Programm "Karriere konkret" unterstützt das ZePrOs Nachwuchswissenschaftlerinnen bei konkreten Schritten, die zu ihrer individuellen Karriereentwicklung beitragen. Gefördert werden gezielte Maßnahmen in beruflichen Übergangsphasen innerhalb und außerhalb der Wissenschaft.

Mehr lesen

 

 

 

Service

Verfahrenswege zum Umgang mit Konflikten im Bereich Promotionen an der Universität Osnabrück

Die Qualität des Promotionsprozesses hängt wesentlich von der vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen den betreuenden Hochschullehrer*innen und den Promovierenden ab. In Promotionsbetreuungsverhältnissen kann es zu Konflikten kommen, die den Fortgang der Arbeit an der Dissertation verzögern, den erfolgreichen Abschluss der Promotion gefährden oder auch zum Abbruch des Promotionsvorhabens führen können. Der Senat der Universität Osnabrück hat im August 2013 einen Verfahrensleitfaden zum Umgang mit Konflikten im Bereich Promotionen verabschiedet, der Anlaufstellen bei Konflikten benennt und Verfahren der Konfliktvermittlung aufzeigt.

Weitere Informationen:

Verfahrensleitfaden zum Umgang mit Konflikten im Bereich Promotionen

Anlaufstellen und Ansprechpartner/innen in Konfliktfällen

Vernetzungsaktivitäten

Das ZePrOs unterstützt die Vernetzungsaktivitäten von Promovierenden und Postdocs an der Universität Osnabrück. Beide Gruppen sind im wissenschaftlichen Beirat des ZePrOs vertreten.

promos-Promovierendenvertretung an der Universität Osnabrück

Die Doktorandinnen und Doktoranden sind eine der größten Interessengruppen einer Universität, besitzen jedoch häufig keine einheitliche Stimme und sind selten institutsübergreifend vernetzt. Aus diesem Grund möchten wir - als Promovierendenvertretung der Universität Osnabrück, kurz promos - die gemeinsamen Interessen aller Promovierenden der Universität Osnabrück vor allem auf fächerüberfreifender Ebene vertreten und dabei gleichzeitig eine Plattform für den überfachlichen Austausch zwischen den Promovierenden anbieten. Als gewählte Mitglieder von promos vertreten wir offiziell alle Promovierenden in universitären Gremien und im außeruniversitären Kontext. Weitere Infomationen, unter anderem zu unserem Stammtisch und unserem Newsletter, sind auf unserer Homepage www.promos.uni-osnabrueck.de zu finden. Wir freuen uns über Anregungen, Wünsche und natürlich auch über Interessierte, die sich an der Promovierendenvertretung aktiv beteiligen möchten!

Ansprechpartnerinnen: Viktoria Brendler, Christine Oeser, Tanja Kalmlage, Anna Katharina Romund 

Postdoc-Vertreterinnen an der Universität Osnabrück

Mit der Vertretung der Postdoktorandinnen und Postdoktoranden im ZePrOs-Beirat ist das Ziel verbunden, den spezifischen Interessen und Bedürfnissen in der zweiten Qualifikationsphase bestmöglich nachzukommen. Regelmäßige Stammtischtreffen, eine Mailing-Liste mit Veranstaltungsinformationen in und um die Universität Osnabrück sowie die study group "Postdocs at Osnabrück University" (Stud.IP) [>StudIP – Community – Study groups – Postdocs at Osnabrück University<] mit Informationsmaterial und Diskussionsrunden zur akademischen Situation sollen dazu dienen, dass sich die Postdocs untereinander vernetzen und über gemeinsame Belange ins Gespräch kommen. Wir würden uns freuen, wenn Sie daran teilnehmen!

Postdoc-Vertreterinnen an der Universität Osnabrück:

Dr. Andrea Stahl

Dr. Ann-Kathrin Kößler

Im Rahmen der regelmäßigen Treffen der Postdocs wurden folgende Ansprechpartner*innen in den Fachbereichen benannt (Stand: 13.02.2017):

  • Dr. rer. nat. Matthijs Kol, FB 5
  • Matthew Adamson Ph. D., FB 6
  • Dr. phil. Andrea Stahl, FB 7
  • Dr. rer. nat. Natalie Ulrich, FB 8

ZePrOs-Umweltgruppe

Die ZePrOs-Umweltgruppe sucht neue Mitglieder!

Die Umweltgruppe setzt sich aus Nachwuchswissenschaftler*innen unterschiedlicher Disziplinen zusammen. Aktuell besteht die Gruppe aus Promovierenden der Geschichtswissenschaft, der Geographie, der Politologie, der Rechtswissenschaft, der Biodidaktik und der Systemwissenschaft.