Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Pressemeldung

Nr. 223 / 2019

19. November 2019 : 2. Osnabrücker Schiedsgerichtstag - Uni Osnabrück und IHK luden Expertinnen und Experten ein

Zum 2. Osnabrücker Schiedsgerichtstag kamen am Freitag, 15. November, Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sowie Unternehmensjuristen zusammen, um sich auf dem Gebiet der Schiedsgerichtsbarkeit fortzubilden und Neues aus der Rechtsprechung zu erfahren. Eingeladen hatte das Centrum für Unternehmensrecht (CUR e.V.) in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim.

Großansicht öffnen

© Universität Osnabrück

Zum 2. Osnabrücker Schiedsgerichtstag kamen am Freitag, 15. November, Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sowie Unternehmensjuristen zusammen, um sich auf dem Gebiet der Schiedsgerichtsbarkeit fortzubilden.

Neben Prof. Dr. Hans-Jürgen Ahrens, Prof. Dr. Mary-Rose McGuire und Hon.-Prof. Dr. Antje Baumann, die seitens des Instituts für Handels- und Wirtschaftsrecht der Universität Osnabrück für die Tagung verantwortlich zeichneten, referierten mit Dr. Dominik Ziegenhahn, Oliver Korte und Prof. Dr. Siegfried Elsing erfahrene Praktiker aus der deutschen Anwaltschaft.

Am Vormittag standen neben einem Update zur Rechtsprechung der staatlichen Gerichte aus prozessualer Sicht Spezialfragen des Schiedsverfahrensrechts im Vordergrund. So ging es um die Grenzen der Kostenerstattung, die Überprüfung der Schiedsrichterbestellung sowie Besonderheiten bei Mehrparteien- und beschleunigten Verfahren. Der zweite Teil der Tagung war der Geheimhaltung im Schiedsverfahren, der Preiskontrolle in langfristigen Verträgen sowie der Preisfindung im Rahmen von FRAND (Lizenzbedingungen für Patente) gewidmet.

Das diskussionsfreudige Forum setzte sich aus Angehörigen der Universitäten aus Münster und Göttingen, Vertretern der Anwaltschaft insbesondere aus Düsseldorf, Hannover und Hamburg sowie Doktoranden und Examenskandidaten der Universität Osnabrück zusammen. Aufgrund der positiven Resonanz soll die Veranstaltungsreihe im November 2020 fortgeführt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.cur.uos.de.

Weitere Informationen für die Redaktionen:
Prof. Dr. Mary-Rose McGuire, M.Jur. (Göttingen), Universität Osnabrück
Bürgerliches Recht, Recht des Geistigen Eigentums, deutsches und europäisches Zivilprozessrecht
Katharinenstrasse 15, 49078 Osnabrück
Tel: +49 541 969 4837
mmcguire@uni-osnabrueck.de
https://www.jura.uni-osnabrueck.de/mcguire