Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Personendetails

Syntax und Semantik der romanischen Sprachen

7.800301

Dozenten

Beschreibung

Das Seminar vertieft zum einen die semantischen, und zum anderen die syntaktischen Konzepte und Modellierungen, die in der sprachwissenschaftlichen Einführung bereits angeschnitten wurden. Wir werden dabei sowohl disziplinspezifische Aspekte als auch Schnittstellenphänomene in die Betrachtung einbeziehen.

Von besonderem Interesse im semantischen Bereich sind die Begrifflichkeiten Ambiguität, Logik, Prädikation und Dekomposition. Im Syntaxbereich behandeln wir primär Konfigurationalität, Subjekte, Bindungstheorie, und Fokus. Als bereichsübergreifenden Themen dienen die Argumentstruktur und die Sprachvariation. Die zu behandelnden theoretischen Modelle sind im semantischen Bereich die binäre Merkmalsemantik und die Prototypentheorie, und im syntaktischen Bereich das Prinzipien & Parameter-Modell, die Optimalitätstheorie und der Minimalismus.

Voraussetzungen für die Teilnahme sind die im Einführungskurs vermittelten Grundkenntnisse zur Semantik und generativen Syntax.

Bedingungen für das Erwerben eines Leistungsnachweises:

- Nachweis der erfolgreichen Teilnahme an einem sprachwissenschaftlichen Einführungskurs
- Kurzreferat
- Erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussklausur

Weitere Angaben

Ort: 41/102
Zeiten: Di. 14:15 - 15:45 (wöchentlich)
Erster Termin: Di , 29.10.2019 14:15 - 15:45, Ort: 41/102
Veranstaltungsart: Seminar (Offizielle Lehrveranstaltungen)
Sprache: Deutsch
ECTS-Punkte: 4

Studienbereiche

  • Veranstaltungen > Romanistik > Italienisch > Sprachwissenschaft > Bachelor
  • Veranstaltungen > Romanistik > Spanisch und weitere Sprachen > Sprachwissenschaft > Bachelor
  • Veranstaltungen > Romanistik > Französisch > Sprachwissenschaft > Bachelor
Zur Veranstaltung in StudIP

Zurück zu Suchmaske