Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Veranstaltungsdetails

Gute wissenschaftliche Praxis und ihre Problemfelder im Forschungsalltag
Semester:
SS 2019
DozentIn:
ZePrOs Dozent/in
Ort:
02/108
Zeiten:
Termine am Donnerstag. 05.09.19 09:30 - 16:30, Freitag. 06.09.19 09:30 - 13:00
Erster Termin:Do , 05.09.2019 09:30 - 16:30, Ort: 02/108
Beschreibung:
Dozentin:
Helga Nolte, langjährige Mitarbeiterin des von der DFG eingesetzten Gremiums „Ombudsman für die Wissenschaft“, seit 2013 an der Ombudsstelle der Universität Hamburg tätig. Sie ist Mediatorin und Coach und bietet Einzelberatung und Coaching in Fragen guter wissenschaftlicher Praxis, speziell für Nachwuchswissenschaftler*innen an. Seit 2010 führt sie als Trainerin Seminare und Vorträge zum Thema „Gute wissenschaftliche Praxis“ durch, die auf dem gleichnamigen Curriculum für Lehrveranstaltungen basieren, das von Gerlinde Sponholz im Auftrag des „Ombudsman für die Wissenschaft“ erarbeitet wurde.

Beschreibung:
Auf der Grundlage des von der DFG herausgegebenen Kodex „Leitlinien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis“ erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über die Regeln guter wissenschaftlicher Praxis sowie den Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten.
Im Rahmen der Veranstaltung werden häufige Konfliktbereiche und Grauzonen zwischen fragwürdiger Praxis, Regelverstößen und Fehlverhalten beleuchtet. Anhand von Fallbeispielen werden bestehende Unklarheiten aus den Bereichen Betreuung, Autorschaft und Datenmanagement besprochen und bearbeitet. Der Workshop gibt den Teilnehmenden Raum zur Reflexion ihrer Werte und Haltungen als Wissenschaftler*innen und vermittelt Kompetenzen für einen verantwortungsvollen Umgang mit konfliktbehafteten Situationen in ihrer eigenen Forschungspraxis. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Veranstaltung orientieren sich an den Empfehlungen des Curriculums für Lehrveranstaltungen zur „Guten wissenschaftlichen Praxis“ vom Oktober 2012, das im Auftrag und in Zusammenarbeit mit dem „Ombudsman für die Wissenschaft“ erstellt wurde:

• Gute Wissenschaftliche Praxis
• Wissenschaftliches Fehlverhalten
• Umgang mit Daten, Quellen und Ideen
• Autorenschaft und Publikationsprozess
• Betreuung
• Interessenkonflikte und wissenschaftliche Kooperation
• Umgang mit Konflikten; das Ombudssystem
• Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten und Folgen
TeilnehmerInnen:
Promovierende und Postdocs
Weitere Informationen aus Stud.IP zu dieser Veranstaltung
Heimatinstitut: Zentrum für Promovierende und Postdocs an der Universität Osnabrück (ZePrOs)
In Stud.IP angemeldete Teilnehmer: 12
Anzahl der Postings im Stud.IP-Forum: 2
Zur Veranstaltung in StudIP door-enter