Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Veranstaltungsdetails

Neuer Termin! Abendvortrag mit Podiumsdiskussion: Interdisziplinarität als Herausforderung für die individuelle Karriereentwicklung
Semester:
WS 2017/18
DozentIn:
ZePrOs Dozent/in
Ort:
11/211
Zeiten:
Termine am Donnerstag. 26.10. 16:00 - 20:00
Erster Termin: Do , 26.10.2017 16:00 - 20:00, Ort: 11/211
Beschreibung:
Referentin: Prof. Dr. Simone Rödder, Juniorprofessorin für Soziologie insb. Wissenschaftsforschung, Universität Hamburg.

Beschreibung:
Nach wie vor wird ein großes Desiderat nach interdisziplinärem Arbeiten artikuliert, da nur diese Arbeitsweise vielen Problemstellungen gerecht werde. Doch wie ergeht es Nachwuchswissenschaftler*innen, die tatsächlich in ihrer Qualifikationsphase interdisziplinär arbeiten? Wird die Tatsache, dass man am Ende vielleicht keiner Disziplin und damit keiner Fachcommunity wirklich angehört ein Hindernis für die Berufung auf eine Professur – die meist doch disziplinär besetzt wird? Welche Chancen und Risiken birgt es also, sich dezidiert interdisziplinär zu habilitieren bzw. für eine Professur zu qualifizieren?

Dem Vortrag schließt sich eine Podiumsdiskussion mit drei Wissenschaftler*innen der Universität Osnabrück an, die selbst diesen Weg gegangen sind:
• Prof. Dr. Claudia Pahl-Wostl, Institut für Umweltsystemforschung (USF)
• Prof. Dr. Gordon Pipa, Institut für Kognitionswissenschaft (IKW)
• Prof. Dr. Andreas Pott, Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS)

Moderation: Dr. Elke Bertke, Referentin im ZePrOs, Dr. Barbara Schwerdtfeger, Forschungsreferentin und Sachgebietsleiterin „Nationale Forschungsförderung und Nachwuchsförderung"
TeilnehmerInnen:
alle Interessierten
Weitere Informationen aus Stud.IP zu dieser Veranstaltung
Heimatinstitut: Zentrum für Promovierende und Postdocs an der Universität Osnabrück (ZePrOs)
In Stud.IP angemeldete Teilnehmer: 16
Anzahl der Postings im Stud.IP-Forum: 2
Zur Veranstaltung in StudIP door-enter