Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Stadt Osnabrück

Geschäftsstelle Osnabrücker Friedensgespräche

Neuer Graben 19/21
Raum 03/330
49069 Osnabrück

Geschäftsführung:
Dr. Henning Buck
Tel. +49 541 969 4668
Fax +49 541 969 14668

ofg@uni-osnabrueck.de

www.ofg.uni-osnabrueck.de

Friedensgespräche in Osnabrück

Mit den Friedensgesprächen veranstalten Stadt und Universität Osnabrück gemeinsam kompetent und prominent besetzte öffentliche Vorträge und Diskussionsveranstaltungen zu Fragen der Friedensförderung und Friedenserhaltung.

Erstmals lud die Stadt Osnabrück im Frühjahr 1986 zu einem Friedensgespräch in ihr historisches Rathaus ein. Fragen von Krieg und Frieden fanden angesichts des Wettrüstens zwischen Ost und West, der Auseinandersetzungen um die NATO-Nachrüstung und der Demonstrationen der Friedensbewegung zu Beginn der 1980er Jahre große öffentliche Aufmerksamkeit.

Seither fanden weit mehr als 100 Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen in der Reihe der Osnabrücker Friedensgespräche statt. Hinzu kamen bisher 20 Konzerte unter dem Motto »musica pro pace«: Jeweils zum Osnabrücker Friedenstag am 25. Oktober, dem Jahrestag der Verkündung des Westfälischen Friedensschlusses im Jahr 1648, werden in dieser Konzertreihe ambitionierte friedensthematische Musikprogramme in Zusammenarbeit mit namhaften Chören, Orchestern, Ensembles und Solisten realisiert.

Erich Maria Remarque-Friedenszentrum

Das 1996 eröffnete, von Stadt und Universität Osnabrück gemeinsam betriebene und mit Projektmitteln der Stiftung Niedersachsen eingerichtete Erich Maria Remarque-Friedenszentrum beherbergt die Erich Maria Remarque-Ausstellung als Dauerpräsentation zu Leben und Werk des in Osnabrück geborenen Autors (Roman »Im Westen nichts Neues«) sowie das Erich Maria Remarque-Archiv mit der angeschlossenen Forschungsstelle Krieg und Literatur.

Die für ein breites Publikum konzipierte Dauerausstellung wird durch Wechselausstellungen im Themenbereich Krieg und Kultur ergänzt; das Remarque-Archiv stellt die weltweit umfangreichste Sammlung von Materialien von und über Erich Maria Remarque und sein Umfeld der breiten Öffentlichkeit zur Nutzung zur Verfügung.

Mehr Informationen

Erich Maria Remarque-Friedenszentrum

Markt 6
49069 Osnabrück

remarque-zentrum@uni-osnabrueck.de

www.remarque.uni-osnabrueck.de

Erich Maria Remarque-Archiv

Forschungsstelle Krieg und Literatur
Telefon: +49 541 969 2430, -2440, -2441
Fax: +49 541 969 2431

Öffnungszeiten:
Di und Do 9-12 Uhr
Di bis Do 13:30-16.30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Erich Maria Remarque-Ausstellung

Tel: +49 541 969 2448 oder +49 541 323 2109
Fax: +49 541 323-4355

Öffnungszeiten:
Di bis Fr 10-13 Uhr und 15-17 Uhr
Sa und So 11-17 Uhr