Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Pressemeldung

Nr. 68 / 2013

03. April 2013 : Begutachtung der Berufsakademien in Sachsen - Wissenschaftsrat beruft Professor für Berufspädagogik der Universität Osnabrück in die Gutachtergruppe

Prof. Dr. Thomas Bals, Professur für Berufspädagogik im Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Osnabrück, ist vom Wissenschaftsrat in eine Planungs- und Arbeitsgruppe zur Begutachtung der Berufsakademien in Sachsen berufen worden.

Prof. Dr. Thomas Bals, Professur für Berufspädagogik im Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Osnabrück, ist vom Wissenschaftsrat in eine Planungs- und Arbeitsgruppe zur Begutachtung der Berufsakademien in Sachsen berufen worden.

Die fünfköpfige Planungsgruppe setzt sich des weiteren aus Mitgliedern der Wissenschaftlichen Kommission des Wissenschaftsrates und des Akkreditierungsausschusses des Wissenschaftsrates zusammen. Aufgabe und Ziel der Arbeitsgruppe ist es, Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Berufsakademie Sachsen (BAS) als Einrichtung für Duale Studienangebote zu erarbeiten. Auf deren Grundlage soll dann eine Novellierung des Sächsischen Berufsakademiegesetzes erfolgen.

Im Wissenschaftsrat wirken Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Repräsentanten des öffentlichen Lebens gleichberechtigt mit den Vertretern von Bund und Ländern zusammen. Er berät die Bundesregierung und die Regierungen der Länder in Fragen der inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der Hochschulen, der Wissenschaft und der Forschung.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Thomas Bals, Universität Osnabrück,
Berufs- und Wirtschaftspädagogik,
Katharinenstraße 24, 49078 Osnabrück,
Tel.: +49 541 969 6303
tbals@uni-osnabrueck.de