Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Pressemeldung

Nr. 70 / 2018

23. April 2018 : Osnabrücker Historiker Dr. Sebastian Steinbach erhält Ehrenpreis der Gesellschaft für Internationale Geldgeschichte (GIG)

Er ist der Mann fürs Geld: Seit mehr als 15 Jahren forscht Privatdozent Dr. Sebastian Steinbach im Bereich der Münz- und Geldgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Nun hat ihn die „Gesellschaft für Internationale Geldgeschichte“ (GIG) mit Sitz in der Bankenmetropole Frankfurt am Main auf ihrer Jahreshauptversammlung am 21. April 2018 dafür mit dem Ehrenpreis der Gesellschaft ausgezeichnet.

Großansicht öffnen

© Universität Osnabrück

Dr. Sebastian Steinbach freut sich über die Auszeichnung durch die GIG und über die verliehene Medaille.

„Die geldhistorischen Forschungen von Sebastian Steinbach schlagen eine Brücke zwischen der universitären Wissenschaft, musealen Sammlungen und interessierten Münzsammlern“, erläutert der Präsident der Gesellschaft, Christian Stoess, die Entscheidung der Jury. „Darüber hinaus trägt seine intensive Lehrtätigkeit dazu bei, das Fach Numismatik und Geldgeschichte kompetent an kommende Generationen von Historikern weiterzuvermitteln.“

Steinbach arbeitet seit Oktober 2016 in der Abteilung Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Historischen Seminars der Universität Osnabrück und betreut neben seiner Lehre wirtschafts- und geldgeschichtliche Projekte in Stadt und Landkreis, wie die Erforschung einer umfangreichen Münzsammlung im Niedersächsischen Landesarchiv. „Formen und Funktionen des Geldes in verschiedenen Epochen sind immer auch ein Spiegel der jeweiligen Gesellschaft und Kultur“, erklärt Sebastian Steinbach: „Darüber hinaus erzählen sie in ihren Bildern und Schriftinformationen aber auch spannende Geschichte von Siegen und Niederlagen, Herrschern und Beherrschten oder Alltag und Glauben.“

Während seines Studiums an der Humboldt-Universität Berlin entdeckte der Historiker seine Faszination für das geprägte und gedruckte Geld. Als gefragter Redner zu münz- und geldgeschichtlichen Themen auf zahlreichen Tagungen verbindet die Gesellschaft für Internationale Geldgeschichte mit der Preisverleihung an den Osnabrücker Historiker auch die Hoffnung, dass das Fach zukünftig wieder stärker wahrgenommen wird.

Weitere Informationen für die Redaktionen:
PD Dr. Sebastian Steinbach
Universität Osnabrück
Abteilung Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Historisches Seminar
Kolpingstraße 7
D-49074 Osnabrück
Tel.: + 49 541 969 4260
sebastian.steinbach@uni-osnabrueck.de