Hauptinhalt

Topinformationen

Rechtswissenschaften - Erste Juristische Prüfung (Diplom)

Fakten

Regelstudienzeit:
10 Semester
Unterrichtssprache:
Deutsch
Studienbeginn:
Wintersemester
Abschluss:
Erste Juristische Prüfung (Diplom)

Was kennzeichnet den Studiengang?

Der Fachbereich Rechtswissenschaften der Universität Osnabrück hat sich bundesweit und international hohe Anerkennung erworben. Hintergrund ist eine klare Profilsetzung in den Bereichen Wirtschafts- und Europarecht sowie der Rechtsvergleichung.

Im Mittelpunkt des Studiums stehen die drei großen Rechtsbereiche Zivilrecht, Öffentliches Recht und Strafrecht. Der Spezialisierung und Vertiefung dient die Schwerpunktbereichsausbildung. Der Fachbereich bietet folgende Schwerpunkte an:

  • Europäisches und internationales Privatrecht
  • Unternehmen und Kapitalmärkte
  • Wettbewerb und Geistiges Eigentum
  • Digital Law – Recht in der digitalen Gesellschaft
  • Staat, Verwaltung, Recht in Europa
  • Steuerrecht
  • Wirtschaftsstrafrecht

Obligatorisch sind außerdem drei vierwöchige Praktika während der vorlesungsfreien Zeit. Zur Vorbereitung auf Auslandsaufenthalte werden fachspezifische Fremdsprachenkurse angeboten.

Das Studium schließt mit der Ersten Juristischen Prüfung ab, die sich in eine staatliche Pflichtfachprüfung (70 Prozent) und eine universitäre Schwerpunktprüfung (30 Prozent) unterteilt. Am Ende des Studiums besteht ferner die Möglichkeit, den Hochschulgrad Diplom-Jurist*in zu erwerben

Was kann ich mit diesem Studienabschluss werden?

Die wirtschaftsrechtliche Ausrichtung des Fachbereichs trägt einer anhaltend hohen Nachfrage von Unternehmen nach Jurist*innen Rechnung. Aber auch für andere juristische Berufe (Richter*in, Staatsanwalt/Staatsanwältin, Rechtsanwalt/Rechtsanwältin, Notar*in und Verwaltungsbeamte*r) werden ökonomische und wirtschaftsrechtliche Kenntnisse immer wichtiger.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Exemplarischer Studienverlaufsplan

Ordnungen zum Studiengang

Welche Zugangsvoraussetzungen gibt es?

Zugangsvoraussetzung für das Studium ist die Allgemeine Hochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife oder eine besondere Hochschulzugangsberechtigung (Studium ohne Abitur).

Wie bewerbe ich mich?

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Zulassungsbeschränkungen und Bewerbungsfristen für diesen Studiengang.

Deutsche Staatsangehörige mit deutschen Zeugnissen (Abitur) bewerben sich direkt über das Online-Portal bei der Universität Osnabrück. Gleiches gilt für internationale Bewerber*innen mit deutschen Zeugnissen (Bildungsinländer).

Für internationale Bewerber*innen mit ausländischen Zeugnissen gelten zum Teil abweichende Bewerbungskonditionen. Außerdem müssen ausreichende Deutschkenntnisse nachgewiesen werden.

Ist ein Auslandsstudium vorgesehen?

Die Prüfungsordnung schreibt keinen obligatorischen Auslandsaufenthalt vor. Dennoch sind Auslandsaufenthalte im Rahmen verschiedener Austauschprogramme möglich. Über Einzelheiten informiert das International Office.

Wie kann ich mich sonst noch informieren?

Studienberatung

Allgemeine Informationen zum Studium, zu den Zugangsvoraussetzungen und zum Studienaufbau erhalten Sie bei der Zentralen Studienberatung.

In der Fachstudienberatung werden konkrete Fragen zu den Studieninhalten beantwortet.

Weiterführende Links

Weitere Studienangebote