Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Betriebswirtschaftslehre - Master of Science

Gegenstand des Faches

Die Betriebswirtschaftslehre beschäftigt sich mit dem wirtschaftlichen Handeln von Einzelpersonen (Verbrauchern, Investoren) und Unternehmen in einer Marktwirtschaft. Dabei steht das grundlegende Problem im Vordergrund, wie Entscheider mit knappen Ressourcen (Güter, Kapital, Zeit) planvoll umgehen sollten, um die eigenen Bedürfnisse zu befriedigen. Das Studium der Betriebswirtschaftslehre umfasst zentrale kaufmännische Funktionen in Unternehmen, insbesondere Beschaffung, Produktion, Absatz, Investition und Finanzierung, Rechnungslegung, Controlling und Steuern sowie Informationsmanagement.

Fachspezifika in Osnabrück

In Osnabrück kann aufbauend auf einem ersten wirtschaftswissenschaftlichen Bachelorstudium das Fach Betriebswirtschaftslehre im Master in einem von drei möglichen Profilen studiert werden. Im Profil Accounting legen Studierende einen Schwerpunkt auf Fragen der externen und internen Unternehmensrechnung (Rechnungslegung, Controlling) und der Unternehmensbesteuerung. Durch diese Profilbildung erwerben Studierende eine hochaktuelle, für den Einstieg in die Berufspraxis hervorragend geeignete Ausbildung, die sie für eine Berufstätigkeit insbesondere in Fachabteilungen (Rechnungswesen, Controlling, Finanzen, Steuern) großer Unternehmen, in Wirtschaftsprüfungs-, Wirtschaftsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaften sowie in kaufmännischen Leitungspositionen qualifiziert. Im Profil Wirtschaftsinformatik legen Studierende einen Schwerpunkt auf das Informationsmanagement in Unternehmen. Dazu zählen insbesondere die Gestaltung und Nutzung betrieblicher Informationssysteme für und durch Entscheider, die Abbildung von Geschäftsprozessen und die Gestaltung von Anwendungssystemen. Durch diese Profilbildung erwerben Studierende eine Ausbildung, die sie für ein breites Spektrum beruflicher Einsatzmöglichkeiten, insbesondere an den Schnittstellen von IT und zentralen kaufmännischen Funktionen. Im generalistischen betriebswirtschaftlichen Profil erwerben Studierende eine breite betriebswirtschaftliche Ausbildung, insbesondere in den Bereichen Unternehmensrechnung, Steuern, Finanzen, Marketing und Informationsmanagement. Diese generalistische Ausrichtung qualifiziert Studierende insbesondere für Tätigkeiten in Wirtschaftsberatungsgesellschaften sowie in Geschäftsführungen und betriebswirtschaftlichen Stabsabteilungen.

Studiengang

Der Masterstudiengang in Betriebswirtschaftslehre stellt eine attraktive, in Bezug auf die Forschung wie auch auf die Praxis hochaktuelle Ausbildung dar. Das Studium ist auf vier Semester angelegt, über die insgesamt 120 ECTS-Leistungspunkte zu erwerben sind. Es erlaubt den Studierenden bereits ab dem ersten Semester eine Profilbildung mit umfangreichen Wahlmöglichkeiten. Das Studium wird mit dem Hochschulgrad "Master of Science" abgeschlossen.

Akkreditierung

Der Studiengang wurde von der Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen (AQAS) akkreditiert.

Regelstudienzeit

4 Semester

Unterrichtssprache

Deutsch und Englisch

Studienbeginn

Das Studium kann sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester aufgenommen werden.

Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung ist ein Bachelor-Abschluss in einem fachlich geeigneten wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang. Für die fachliche Eignung müssen bestimmte inhaltliche Voraussetzungen erfüllt sein. Detaillierte Informationen dazu enthält die Master-Zugangsordnung. Darüber hinaus müssen Englischkenntnisse nachgewiesen werden. Der Nachweis der Englischkenntnisse richtet sich ebenfalls nach der Master-Zugangsordnung. Eine Bewerbung kann bereits erfolgen, wenn das Bachelorstudium kurz vor dem Abschluss steht (Nachweis von 150 ECTS-Leistungspunkten).

Zulassungsbeschränkung

Angaben zur Zulassungsbeschränkung entnehmen Sie bitte der Übersicht Zulassungsbeschränkungen.

Bewerbungsschluss

Angaben zum Bewerbungsschluss entnehmen Sie bitte der Übersicht Bewerbungstermine. Für internationale Bewerber gelten zum Teil abweichende Fristen.

Bewerbung

Deutsche Staatsangehörige mit deutschen Zeugnissen (Abitur) bewerben sich direkt über das Online-Portal bei der Universität Osnabrück. Gleiches gilt für internationale Bewerber mit deutschen Zeugnissen (Bildungsinländer).

Für internationale Bewerber mit ausländischen Zeugnissen gelten zum Teil abweichende Bewerbungskonditionen. Außerdem müssen ausreichende Deutschkenntnisse nachgewiesen werden.

Studienplatzvergabe

Informationen zur Studienplatzvergabe finden Sie in den jeweiligen Zugangsordnungen für die Master-Studiengänge.

Sprachkenntnisse

Für die Zulassung zum Master-Studiengang müssen Englisch- und von internationalen Studierenden zusätzlich Deutschkenntnisse nachgewiesen werden. Das Niveau der nachzuweisenden Kenntnisse ist in der Zugangsordnung festgeschrieben.

Auslandsstudium

Die Prüfungsordnung schreibt keinen Auslandsaufenthalt vor. Auslandaufenthalte sind jedoch an zahlreichen europäischen und außereuropäischen Universitäten im Rahmen verschiedener Austauschprogramme möglich. Über Einzelheiten informiert das International Office.

Studienberatung

In der Fachstudienberatung werden konkrete Fragen zu den Studieninhalten beantwortet.

Bei allgemeinen Fragen zur Masterwahl an den Osnabrücker Hochschulen können Sie sich an die Zentrale Studienberatung wenden.

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Mit einem Master of Science in Betriebswirtschaftslehre qualifizieren sich Absolventinnen und Absolventen insbesondere für Führungspositionen in wirtschaftsprüfenden, wirtschaftsberatenden und steuerberatenden Berufen sowie in betriebswirtschaftlichen Fachabteilungen (Rechnungswesen, Controlling, Finanzen, Marketing) größerer Unternehmen.