Hauptinhalt

Topinformationen

Zentrum für Promovierende und Postdocs (ZePrOs)

Das ZePrOs unterstützt als fachübergreifende Einrichtung der Universität Osnabrück Promovierende und Postdoktorand*innen sowie Juniorprofessor*innen aller Fachrichtungen bei ihrer wissenschaftlichen und überfachlichen Weiterqualifikation. Das ZePrOs bietet fächerübergreifende Seminare zur Stärkung wissenschaftlicher und berufsbezogener Schlüsselkompetenzen sowie Angebote zur beruflichen Orientierung. Im Hinblick auf ihre Karriereplanung werden Wissenschaftler*innen in frühen Karrierephasen bei der Gestaltung universitärer oder außeruniversitärer Karrierewege gezielt unterstützt. Ziel ist es, Promovierende und Postdoktorand*innen für eine erfolgreiche Übernahme von Führungsverantwortung in Wissenschaft und Wirtschaft vorzubereiten. Juniorprofessor*innen werden mit Beratungs-, Coaching- und Workshopangeboten bei der Wahrnehmung von Führungs- und Managementaufgaben unterstützt.

Aktuelles


Neu erschienen!
ZePrOs-Programm für das Sommersemester 2024

Wir freuen uns sehr, unser neues Kurs- und Veranstaltungsprogramm für das Sommersemester 2024 ankündigen zu können. Das Programm bietet auch im kommenden Semester ein breites Spektrum an überfachlichen Qualifizierungs-, Beratungs- und Vernetzungsangeboten für Promovierende und Promotionsinteressierte, Postdocs und Juniorprofessor*innen.

Eine Anmeldung ist ab sofort möglich!

Hier (PDF, 2,24 MB) finden Sie das aktuelle Programm.

 

 

Aktuelle Veranstaltungen

Online-Informationsveranstaltung „Forschungsförderung: ‚Horizon Europe‘ im Überblick“ am 28. Mai 2024

Das Europäische Forschungsrahmenprogramm „Horizon Europe“ bündelt und finanziert in zahlreichen Förderformaten Projekte. Eine Antragstellung bei Horizon Europe ist voraussetzungsreich: Einerseits werden hohe Ansprüche an die individuelle Qualifikation gestellt und andererseits, im Bereich von Verbundprojekten, setzt die Zusammenstellung eines europäischen Konsortiums Netzwerkarbeit voraus. Die Veranstaltung dient dazu, einen ersten Überblick über das Forschungsrahmenprogramm zu geben und anhand ausgewählter Förderformate einen Eindruck über Antragsvoraussetzungen und Förderkriterien zu vermitteln. Mehr lesen

Online-Informationsveranstaltung „Forschungsförderung: Lump-Sum Anträge planen - Was ist zu beachten?“ am 29. Mai 2024

Immer mehr Projekte werden im Europäischen Forschungsrahmenprogramm „Horizon Europe“ als auch bei anderen Förderern im sogenannten Lump-Sum-Modell gefördert. Diese Pauschalfinanzierung soll die Abrechnung im laufenden Projekt erleichtern, geht aber mit ganz spezifischen Herausforderungen in der Projektplanung einher, die sehr viel detaillierter ausfallen muss. Diese Veranstaltung stellt kurz Charakteristika der Lump-Sum-Finanzierung vor und fokussiert dann auf den Bereich der eigenen Antragsplanung.Mehr lesen

Service

Verfahrenswege zum Umgang mit Konflikten im Bereich Promotionen an der Universität Osnabrück

Die Qualität des Promotionsprozesses hängt wesentlich von der vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen den betreuenden Hochschullehrer*innen und den Promovierenden ab. In Promotionsbetreuungsverhältnissen kann es zu Konflikten kommen, die den Fortgang der Arbeit an der Dissertation verzögern, den erfolgreichen Abschluss der Promotion gefährden oder auch zum Abbruch des Promotionsvorhabens führen können. Der Senat der Universität Osnabrück hat im August 2013 einen Verfahrensleitfaden zum Umgang mit Konflikten im Bereich Promotionen verabschiedet, der Anlaufstellen bei Konflikten benennt und Verfahren der Konfliktvermittlung aufzeigt.

Weitere Informationen:

Verfahrensleitfaden zum Umgang mit Konflikten im Bereich Promotionen (PDF, 385 kB)

Anlaufstellen und Ansprechpartner/innen in Konfliktfällen (PDF, 464 kB)

Vertrauenspersonen für Juniorprofessor*innen

Die Universität Osnabrück hat erstmals im Juli 2021 Vertrauenspersonen für Juniorprofessor*innen bestellt. Die Vertrauenspersonen fungieren als Ansprechpartner*innen im Falle von Konflikten oder herausfordernden Situationen.

Sie beraten Juniorprofessor*innen und unterstützen sie mit Blick auf eine Lösungsfindung. Ziel ist es, Juniorprofessor*innen die Möglichkeit zu bieten, mögliche Konfliktsituationen und Schwierigkeiten während der Juniorprofessur zu einem frühestmöglichen Zeitpunkt in einem vertraulichen Rahmen zu besprechen.

Weitere Informationen:

Vertrauenspersonen für Juniorprofessor*innen (PDF, 12,41 kB)

Leitfaden zur Besetzung von Vertrauenspersonen (PDF, 62 kB)