Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Fachinformatiker*in Systemintegration (m/w/d)

Das Auswahlverfahren 2020 ist abgeschlossen.

Link zu Videoporträt über die Ausbildung Fachinformatiker/in

Ausbildung in der Fachinformatik

Unsicher, ob eine Fachinformatiker-Ausbildung an der Uni das Richtige ist? Hier berichten die Auszubildenden.

Video ansehen

Fachrichtungen Systemintegration und Anwendungsprogrammierung

Berufsbeschreibung

Fachinformatiker errichten in externen Orten sowie in dem eigenen Unternehmen komplexe Hard- und Softwaresysteme. Dazu zählt auch die Vorarbeit (Planen, Analysieren) sowie das Ausnutzen günstiger und das Umgehen/Beseitigen ungünstiger Bedingungen (z.B. die Temperatur von Serverräumen niedrig halten). Zu den weiteren Aufgaben eines Fachinformatikers gehören die Beratung, Betreuung und Schulung von Kunden, damit sie das eigene Hard- oder Softwaresystem besser verstehen.

Typische Einsatzgebiete in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung sind zum Beispiel: Kaufmännische Systeme, technische Systeme, Expertensysteme, mathematisch-wissenschaftliche Systeme oder Multimedia-Systeme. Typische Einsatzgebiete in der Fachrichtung Systemintegration sind zum Beispiel Rechenzentren, Netzwerke, Client/Server-Systeme, Festnetze oder Funknetze.

Was machen Fachinformatiker*innen?

Fachinformatiker*innen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung

  • konzipieren und entwickeln Software, die die Bedingungen des Kunden erfüllt
  • testen und dokumentieren Anwendungen (Aufbau, Funktionsweise etc.)e
  • erweitern und verbessern bestehende Anwendungen
  • benutzen Methoden zur Projektplanung, Durchführung und Kontrolle
  • wenden Softwareentwicklungswerkzeuge an
  • entwickeln übersichtliche und bequeme Bedienoberflächen
  • beheben Fehler durch den Einsatz von Experten- und Diagnosesysteme
  • präsentieren Anwendungen
  • beraten und schulen Benutzer

Fachinformatiker*innen der Fachrichtung Systemintegration

  • •planen und realisieren Computer- und Telekommunikationstechnik mit Hard- und Softwarekomponenten•
  • installieren und konfigurieren vernetzte Computer- und Telekommunikationssysteme
  • nehmen die o.g. Systeme in Betrieb
  • benutzen Methoden zur Projektplanung, Durchführung und Kontrolle•
  • beheben Fehler und Störungen durch den Einsatz von Expertensoftware•
  • verwalten Computer- und Telekommunikationssysteme und sorgen für die Funktionalität
  • präsentieren Systemlösungen
  • beraten und schulen Benutzer

Ausbildungsschwerpunkte beider Fachrichtungen

  • •Der Ausbildungsbetrieb; Stellung, Rechtsform und Struktur
  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • •Geschäfts- und Leistungsprozesse
  • Leistungserstellung und -verwertung
  • Betriebliche Organisation
  • Beschaffung
  • Markt- und Kundenbeziehung
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Arbeitsorganisation und Arbeitstechniken
  • Informieren und Kommunizieren
  • Planen und Organisieren
  • Teamarbeit
  • Informations- (Computer) und telekommunikationstechnische Produkte und Märkte
  • Einsatzfeld und Entwicklungstrends
  • Systemaufbau, Hardware und Betriebssysteme•
  • Anwendungssoftware
  • Netze, Dienste
  • Herstellen und Betreuen von Systemlösungen
  • Systemanalysen und Konzeptionen
  • Programmiertechniken
  • Installieren und Konfigurieren
  • Datenschutz und Urheberrecht
  • Systempflege und Systementwicklung
  • Analyse und Design
  • Programmerstellung und -dokumentation
  • Testverfahren
  • Schulung

In der Fachrichtung Anwendungsentwicklung:

  • •Informations- und telekommunikationstechnische Systeme
  • • Aufbau/Architekturen
  • Datenbanken und Schnittstellen
  • Kundenspezifische Anwendungslösungen
  • Kundenspezifische Softwareanpassung und -pflege
  • Bedienoberfächen
  • Softwarebasierte Präsentation
  • Technisches Marketing
  • Spezial- und Fachaufgaben im Einsatzgebiet
  • Produkte, Prozesse und Verfahren
  • Projektplanung und -durchführung
  • •Projektkontrolle, Qualitätssicherung

In der Fachrichtung Systemintegration:

  • •Integrieren eines Systems
  • Systemkonfiguration
  • Netzwerke
  • Systemlösungen
  • Einführung von Systemen
  • Service
  • Benutzerunterstützung
  • Fehleranalyse, Störungsbeseitigung
  • Systemunterstützung
  • Spezial- und Fachaufgaben im Einsatzgebiet
  • Produkte, Prozesse und Verfahren
  • Projektplanung und -durchführung
  • Projektkontrolle, Qualitätssicherung

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Ausbildung dauert drei Jahre; ggfs. kann eine Verkürzung um sechs Monate oder ein Jahr erfolgen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Erfolgreicher Hauptschulabschluss oder höherwertig. Erwartet werden gute Deutsch-, Englisch- und Mathematikkenntnisse sowie die Fähigkeit zu logischem Denken, Kreativität und Konzentrationsfähigkeit.

Wo finde ich weitere Infos?

BERUFENET der Agentur für Arbeit

Ralf Zimmermann, Dipl.-Ing.

EDV-Team

Tel.: +49 541 969-4649
Fax: +49 541 969-14649
ralf.zimmermann@uni-osnabrueck.de

Raum: 15 / 420
Institut für Psychologie
Seminarstrasse 20
49074 Osnabrück

Sprechzeiten: n. V.