Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

20. Januar 18:00 - 20:00Lernen in der Zukunft - Schule im Jahr 2040

Ort: 01/B01, Kolpingstr. 7

Veranstalter: Institut für Erziehungswissenschaft

Kategorie: Ringvorlesungen

Bildung für eine nachhaltige Zukunft - Plädoyer für eine radikale Neuausrichtung der Bildung, Margret Rasfeld (Mitgründerin der Initiative SIA) Berlin); Bernd Glüsenkamp, Johannes-Vincke-Oberschule, Belm

In einer Zeit großer Umbrüche und komplexer und unsicherer Situationen braucht unsere Gesellschaft mutige und kreative Zukunftsgestalter. Junge Menschen, die über ausgeprägte Lösungskompetenzen verfügen und die es gewohnt sind, Verantwortung zu übernehmen - für sich, für andere und für unseren Planeten. Die Global Goals, die Agenda 2030 geben uns die Ziel- und Sinnvorgabe. Im ’Nationalen Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung’, der im Juni 2017 durch die KMK verabschiedet wurde, heißt es: „Um die Agenda 2030 zu verwirklichen, müssen wir umfassende und tiefgreifende gesellschaftliche Transformationen anstoßen und umsetzen. Bildung spielt in diesem Prozess eine Schlüsselrolle.  Die UNESCO fordert einen Paradigmenwechsel. Wenn wir in diese Richtung „Schule neu denken“, dann geht es nicht mehr um die Optimierung des Bestehenden, sondern um radikale Transformationsprozesse. Die Initiative Schule im Aufbruch ermutigt und unterstützt Schulen, diese Transformation anzugehen. Schule im Aufbruch inspiriert durch Sinn, ermutigt durch Beispiele, vernetzt Aktive und befähigt Bildungspraktiker zu neuen Haltungen und zur Entwicklung innovativer Lernsettings. Schule im Aufbruch sucht positive und konstruktive „Veränderer”, die sich gemeinsam auf den Weg in Richtung ‚Schule im Jahr 2040‘ machen. Der Beitrag zeigt anhand erprobter Praxis innovativer Schulen auf, wie eine inklusive Lernkultur der Potenzialentfaltung, Lernen im Leben, sich erproben in Herausforderungen, Erfahrungen von Sinnhaftigkeit und Selbstwirksamkeit Voraussetzungen schaffen, um in Zeiten wachsender Unsicherheiten souverän und verantwortungsvoll handeln zu können. Das Neue wagen. Für die Welt, in der wie leben wollen! Ein lebendiger Vortrag mit SchülerInnen. KOS.2004.005